Donnerstag, 31. Dezember 2009

Bilanz der Saison - Protokoll einer Entmündigung 2009

Jahresrückblick 2009 – Protokoll einer Entmündigung


7.1.2009
Beschluss BG Liesing: Dr. W. wird zum einstweiligen Sachwalter bestellt
26.1.2009
Erstes Schreiben des Sachwalters an das Mündel
22.4.2009
Vorladung beim Facharzt der Psychiatrie und Neurologie in Mödling
29.4.2009
Aktenvermerk BG Liesing: Ein Sektionschef aus dem BMF ruft an und bestellt die elf Jahre rückwirkende Entmündigung der Frau Mag. Hoedl vor allem für

Herbst 1998: Obsorgeverfahren
Mai 2005: Tod eines Betriebsrat im Bundesrechenzentrum
März 2007: Eurofighter-U-Ausschuss
12.5.2009
Schreiben EOS Öid: Beweis, dass von Dr. Weiser KEINE REAKTION kommt und der Mahnlauf an das Mündel wieder gestartet werden musste.
14.5.2009
Entmündigungsverhandlung am BG Wien-Liesing. In Vertretung des Sachwalters erscheint Rechtsanwalt Dr. Lehner, der das Mündel in bezug auf seine Tätigkeit im Bundesrechenzentrum (Bereich E-Government) kritisiert
18.5.2009
Beschluss der endgültigen Entmündigung des BRZ-Mündels Mag. Hoedl
18.5.2009
Firmen und Inkassobüros starten den Mahnlauf an das Mündel, weil der Sachwalter nicht erreichbar ist und unbekannten Ortes verzogen ist.
9.6.2009
Vorsprache beim Amtstag wegen Untätigkeit des Sachwalters
30.6.2009
Vorsprache beim Amtstag wegen Untätigkeit des Sachwalters
13.7.2009
Auftritt in der ORF-Sendung Konkret. Mag. Hoedl wird vom ORF „vorgeführt“.
20.7.2009

21.7.2009



4.8.2009
Vorsprache bei Eos ÖID, Frau Relotic


18.9. 2009

18.9.2009

15.10.2009
Rekursablehnung durch LG für ZRS: Mag. Hoedl sei eine kranke querulative Verschwörungstheoretikerin, die einen Sachwalter benötigt, weil sie die Übersicht über ihre Alltagsgeschäfte verloren hat.
16.12.2009
10 Jahre SAP VCC im BRZ Wien






Mittwoch, 16. Dezember 2009

10 Jahre SAP-Kompetenz

Das SAP-Kompetenzzentrum im Bundesrechenzentrum feiert seinen 10.Geburtstag. Bei der Presseaussendung wird ein Foto mit G., I. und R. veröffentlicht. Herr G. hat noch immer diesen unsauberen Grinser, den er schon am Todestag von Schweinhammer auf seiner miesen Visage hatte. I. und R. schauen schon nicht mehr so fröhlich aus der Wäsche. Als ich dieses Foto zum 1. Mal sah, beschloss ich meine Memoiren en Detail zu schreiben.

Anmerkung: Ein großer Trost war für mich immer, dass zwischen dem Untergang der Lucona am 23./24.1.1977 (mein 17. Geburtstag), der Herausgabe des Buches von Pretterebner (Der Fall Lucona, 1987) und der Verurteilung von Udo Proksch (1991) Jahre vergingen. Irgendwann kommt die Wahrheit ans Licht, so unprofessionell wie hier gearbeitet wird. 

There is no secret that time does not reveal - Racine via Tim Weiner (Legacy of ashes)