Sonntag, 28. Februar 2016

Neue Beschlüsse des BG Wien Liesing: Mr. Bad Luck and the guardianship


Bestellung Verfahrenssachwalter gemäß § 119 AußStrG: Ich sehe das in der Fastenzeit durchaus religiös: Wenn ich dem Psychiater St. (siehe Namensgleichheit mit Hackenmörder von Hietzing 2008 - Protokollchefin des BM für Finanzen war eines der Opfer) sage; dass ich gemäß Römerbrief Kapitel 6 auch mit-gekreuzigt bin, so wird er sicher erkennen, dass eine Verfahrenssachwalterschaft notwendig ist: Die Bestellung des Verfahrenssachwalters hat KEINE EINSCHRÄNKUNG meiner Handlungsfähigkeit zur Folge! Natürlich will der Sachwalter nun an alle SAP-Bugdetdaten der Republik - wie gesagt: Republiks-Mündelschaft und kein Ende. Dennoch hat sich im Vergleich zu 2009 in Bezug auf die Verfahrenssachwalterschaft einiges verbessert. Gefällt mir!


Bestellung Verfahrenssachwalter gemäß § 119 AußStrG: Ich sehe das in der Fastenzeit durchaus religiös: Wenn ich dem Psychiater St. (siehe Namensgleichheit mit Hackenmörder von Hietzing 2008 - Protokollchefin des BM für Finanzen war eines der Opfer, nämlich seine Gattin) sage; dass ich gemäß Römerbrief Kapitel 6 auch mit-gekreuzigt bin, so wird er sicher erkennen, dass eine Verfahrenssachwalterschaft notwendig ist: Die Bestellung des Verfahrenssachwalters hat KEINE EINSCHRÄNKUNG meiner Handlungsfähigkeit zur Folge! 

Natürlich will der Sachwalter nun an alle SAP-Bugdetdaten der Republik, die ich ja laut Tagebuch Peter Pilz horte und gestohlen und manipuliert habe - wie gesagt: Republiks-Mündelschaft und kein Ende. Dennoch hat sich im Vergleich zu 2009 in Bezug auf die Verfahrenssachwalterschaft einiges verbessert. Gefällt mir!



§ 121 Abs 5 AußStrG: Ein Sachwalter darf nur nach Beiziehung zumindest eines Sachverständigen bestellt werden, der das Gutachten in einer MÜNDLICHEN VERHANDLUNG vorzutragen hat.....die Erstattung des (psychiatrischen Gutachtens) darf ohne genügenden Grund (vom Mündel, Kuranden - Anmerkung der Redaktion) nicht verweigert werden (ansonsten gibt es ein rechtsgültiges Aktengutachten mit Ferndiagnose - Anmerkung der Redaktion) Die Frist für die Erstattung des Gutachtens kann nur auf begründeten Antrag verlängert werden. 


§ 121 Abs 5 AußStrG: Ein Sachwalter darf nur nach Beiziehung zumindest eines Sachverständigen bestellt werden, der das Gutachten in einer MÜNDLICHEN VERHANDLUNG vorzutragen hat.....die Erstattung des (psychiatrischen Gutachtens) darf ohne genügenden Grund (vom Mündel, Kuranden - Anmerkung der Redaktion) nicht verweigert werden (ansonsten gibt es ein rechtsgültiges Aktengutachten mit Ferndiagnose - Anmerkung der Redaktion) Die Frist für die Erstattung des Gutachtens kann nur auf begründeten Antrag verlängert werden. 


Natürlich will der Sachwalter nun an alle SAP-Bugdetdaten der Republik, die ich ja laut Tagebuch Peter Pilz horte und gestohlen und manipuliert habe - wie gesagt: Republiks-Mündelschaft und kein Ende. Dennoch hat sich im Vergleich zu 2009 in Bezug auf die Verfahrenssachwalterschaft einiges verbessert. Gefällt mir!


Dienstag, 16. Februar 2016

Chronologie einer Entmündigung: Ist betreff Unterlassungsklage BMF und BRZ GmbH über 14.800 Euro eine neuerliche Verfahrenssachwalterschaft für Mag.a Hoedl notwendig?

Am 16. Februar 2016 war ich wiederum im Bezirksgericht Wien-Liesing (Pflegschaftsabteilung) geladen:

Ein bisschen bedrückt war ich schon: Neuerlich soll überprüft werden, ob eine Sachwalterschaft für meine Person notwendig ist. Bereits am 16. Dezember 2008 - im Rahmen der Polit-Entmündigungswelle - habe ich beim Bezirksgericht Wien-Liesing wegen der Sachwalterschaft vorgesprochen. Ich war zur Erstanhörung geladen. Damals waren viele alte Menschen (Bezirk Liesing hat schöne Villen) geladen.

HV-SAP: Österreichische Bundeshaushaltsverrechnung auf SAP-Systemen; Ein Projekt der besonderen Art - eine Mitarbeiterin erinnert sich 

Ich legte der Richterin MMag. H. alle Einkommensnachweise vor - alle Ausgaben (Mietvorschreibungen). Ich will mir als SAP-consultant nicht nachsagen lassen, dass ich keine exzellente Einnahmen-Ausgaben-Rechnung führe.




Von mir und meiner Vertrauensperson wurde auch ein Ausweis verlangt. So waren die 100 Euro für den neuen Reisepass im Mai 2015 auch nicht vergeblich (obwohl das Foto trotz Visagistin nicht sehr schön ist)

Ich konnte der Richterin glaubhaft machen, dass ich durch die Unterlassungsklage der Frau Moser betreff mysteriöse Todesfälle und SAP-Budget-Manipulationen überfordert bin. Immerhin geht es um 14.800 Euro. Im Falle der Niederlage müsste ich auch noch die Prozesskosten/Anwaltskosten der Gegenseite übernehmen. Dazu benötige ich einen der Rechtswissenschaften kundigen Sachwalter bzw. eine Sachwalterin: 



Daher muss meine Prozessfähigkeit (Verhandlungsfähigkeit)- auf mein Ansuchen hin - überprüft werden. Dazu ist das Verfahren betreff Unterlassungsklage unterbrochen (siehe dazu Zivilprozess-Ordnung)

Als psychiatrische Gutachterin wurde Frau Dr. Elisabeth L. vorgeschlagen. Dr. Kögler ist überlastet - er benötige derzeit bis zu neun Monaten für die Erstellung eines psychiatrischen Gutachtens im Bereich Sachwalterschaft.

Mit Händen und Füßen und der Hilfe meines Prozessbegleiters Johann B. konnte ich Dr. Elisabeth L. als Gutachterin abwehren. Siehe dazu auch Fall Bader, Fall Schmidt.

Nun wird per Beschluss des Bezirksgerichtes Dr. Andreas St. als Gutachter bestellt. Es kann bis zu vier Monaten dauern.

Als Sachwalter lehnen wir folgende Personen ab: Auch dies ist nun aktenkundig: Ich habe große Angst vor diesen Menschen - es sind ja nicht wenige Mündel schon auf qualvolle Weise gestorben:



Vorgeschichte: Dennoch war ich sehr nervös an diesem Tag - ich schrieb für mich nochmals eine Chronologie, wie es überhaupt so weit kommen konnte, dass ich über Jahre mit dem Pflegschaftsgericht zu tun hatte


  • nach Strafanzeige wegen Vorkommnisse in BM für Finanzen im Jahre 2006 - Vorladungen/Verhör beim


  • Landesamt für Terrorismus (bekämpfung) und Verfassungsschutz Wien von April 2006 bis August 2008! vgl dazu DU SOLLST KEIN BEILEIT WÜNSCHEN! 


  • Und dann noch die Denunzierung im politischen Tagebuch des grünen Abgeordneten zum Nationalrat Dr. Peter Pilz im März 2007 (Parlamentarischer Untersuchungsausschuss zum Beschaffungsvorgang der Eurofighter- Kampfflugzeuge) 


  • Dr. Noll und Richterin Katja Bruzek haben ja eine Unterlassungsklage abgewehrt mit den Worten:


"Sie haben kein Geld für eine Privatklage" (LG Strafsachen Wien, 9.1.2008).


Chronologie einer Entmündigung - aktuelle Fassung vom 16. Februar 2016 

Chronologie einer Entmündigung - aktuelle Fassung 16. Februar 2016 

Dennoch überlege ich eine Vorsorge-Vollmacht bei einem österreichischen Notar zu hinterlegen.

Auch dies habe ich gelernt: Trotz Vorsorge-Vollmacht werden von österreichischen Gerichten Sachwalter bestellt, die der Unterzeichner, die UnterzeichnerIn der Vorsorgevollmacht ablehnen.

Chronologie einer Entmündigung - aktuelle Fassung 16. Februar 2016

Dennoch überlege ich eine Vorsorge-Vollmacht bei einem österreichischen Notar zu hinterlegen. Ich bin ja als Kronzeugin nach wie vor in Lebensgefahr. Die Entmündigung ist nur ein teilweiser Schutz gegen die Tötung aus Staatsräson.



Mein technischer Berater Herr G. will dem Gericht unter Beweis stellen, wie man mich mittels Manipulation meines E-Herdes um Leib und Leben bringen wollte.

http://erinnerungeneinerentmuendigten.blogspot.co.at/2012/11/sappressives-sind-immer-in-lebensgefahr.html






Donnerstag, 11. Februar 2016

Spartipps für das BM für Justiz (Mündelfolter) - Saving tipps for Ministry of Justice

Jetzt haben gerade zwei ganz liebe junge Herren bei mir geläutet:




die Einladung für die Vorbesprechung zur neuerlichen Entmündigung am BG Wien-Liesing ist nun auch PER BLAUEN BRIEF gekommen - also DOPPELT= redundant (16.2.2016 - high noon):



So viel zu den Sparmaßnahmen der Bundesregierung und des BM für Justiz:



In Zeiten wo SPÖ-Heeresminister Flüchtlinge mit Herkules-Militärmaschinen abschieben und foltern, sollte auch das BM für Justiz mehr sparen:

Die Folter von Staats wegen kostet schließlich Geld: Auch wenn die Menschen dann über dem Meer abgeworfen werden - quasi als Überlebenstraining!

Es würde eine Einladung/Besprechung via Skype genügen. So würde sich der Steuerzahler/die Steuerzahlerin Postkosten ersparen!

https://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_C-130



 (siehe SAP-Kosten- und Leistungsverrechnung Republik Österreich/ Bundeshaushaltsverrechnung) - in memoriam W. Schweinhammer, BM für Finanzen gestorben in der Nacht zum 11. November im BM für Finanzen Wien-Landstraße.

Bildergebnis für Bundeskosten und Leistungsverrechnung in SAP

https://www.bmf.gv.at/budget/haushaltsrechtsreform/Handbuch_VRB_Kosten-_und_Leistungsrechnung_des_Bundes.pdf?5559u3
Bildergebnis für Bundeskosten und Leistungsverrechnung in SAP

Handbuch Kosten- und Leistungsverrechnung des Bundes darf ich lesen - aber nicht verlinken....

Bildergebnis für Bundeskosten und Leistungsverrechnung in SAP

Dienstag, 9. Februar 2016

CUI BONO? Acciones de cesación - There is a secret that time does not reveal?



A big surprise was the suit over 14.800 Euro (complaint at district court) - which I received on 24 the of December (Christmas Eve) 2015.



Now there is the question:

Who benefits from reveiling cold cases in the Austrian Ministry of Finance? 



The answer seems pretty clear:

No one has interest to reveal the old stuff.

the whole chronology of incapacitation appears more like a piece of shakespeare


nobody wants to negotiate with wards!

Also bank employees do not want to speak to wards - also judges at district courts are not interested to talk to wards.



Wards have lost all civil rights - as far as concerned Austria!




Who benefits from reveiling cold cases in the Austrian Ministry of Finance? 
Who benefits from reveiling cold cases in the Austrian Ministry of Finance? 
Who benefits from reveiling cold cases in the Austrian Ministry of Finance? 

MISTER NOBODY? THE LORD NOBODY? IL SIGNORE NESSUNO? Senior Nadie? 


Freitag, 5. Februar 2016

Experience report: Erlebnis- und Statusbericht: Besuch einer sehr netten Sozialarbeiterin wegen Unterlassungsklage und Angst vor Tätern vor dem Gerichtsgebäude

Statusbericht (Erhebung der persönlichen Lebensumstände): Am Montag 1. 2. 2016 war es so weit: Die Sozialarbeiterin (sehr nette Art) vom Verein für SW hat mich in der Wohnung in Wien-Liesing besucht (sie nahm keinen Drink von mir & hat nicht geantwortet auf meine Frage, warum sie das nicht tut): 




Allerdings bestätigte sie mir, dass meine Schreiben an Gericht & Verein Vertretungsnetz ein klarer Beweis für meine schizo-affektive Psychose sind (siehe Gutachten Dr. Herbert Kögler April 2009, Mai 2011): 




Nun können die Ex-KollegInnen aus Finanzministerium & Bundesrechenzentrum mich zumüllen mit Unterlassungsklagen & unter meinem Namen & meiner IP-Adresse E-Mails mit denunzierenden Inhalten zu Hauf schreiben: Sie werden meine finanzielle Vernichtung gemäß fair-game-order 67 nicht vorantreiben können: Sie können mit ihren Scientology-Anwälten & Anwältinnen im Fasching SCHEISSEN GEHEN (Wienerisch für "ausgeschissen"): Meine Angst, vor dem Bezirksgericht Wien-Liesing wie Regierungsrat Wolfgang Schweinhammer (BM für Finanzen) erschossen zu werden, wird sehr ernst genommen! 




Ich legte der Sozialarbeiterin meine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung vor (Einkommensbescheide, Mietvorschreibungen...) Hat ihr gut gefallen. Ich lebe bescheiden & bin nicht Spiel- oder Alkohol-süchtig. Es liegt kein Selbstfürsorge-Defizit im finanziellen Bereich vor: 



Sehr wohl ist meine Angst begründet, dass ich vor dem Bezirksgericht an Leib und Leben gefährdet bin (siehe Todesliste): Ich kann aber zur Pflegschaftsrichterin auf Besuch ins Bezirksgericht gehen! Ich erkenne ja den österreichischen Staat & die Bundesverfassung an. 

Bildergebnis für opernball 2016

Ich habe auch Bundeshaushaltsverrechnung gelernt....WER ZULETZT LACHT LACHT AM BESTEN....aber nicht in Reh-project force...- camps (concentration camps). 
Erfolg des Monats: Tom Cruise kommt nicht auf den Opernball und Dauergrinserin mit Pferdegesicht D. T-St. hört als Organisatorin auf. 

Bildergebnis für opernball 2016

Ich kann zufrieden sein. Es lebe die psychiatrische Diagnose. Sie hat mir Leib und Leben gerettet....im Rahmen von fair-game-67. (siehe König DAVID - Altes Testament)


 


KREUZIGUNG AUF ÖSTERREICHISCH (crucifixion - the Austrian way)

MÜNDELKUNST - ein Gesamtkunstwerk (Kreuzigung auf Österreichisch)

In memoriam Dr. Martin Gutl (Gründer der Grazer Telefonseelsorge) beginne ich jetzt doch noch mit meiner Dadaistischen Riesen-Collage:

Ich habe für die Vollendung (conclusion) meiner JUSTIZ-Collage ja noch auf die Unterlassungsklage von Frau Mag.a Theresia MOSER (via Kanzlei Baron von Fasching im Fasching) gewartet (erhalten am 24. Dezember 2015):

Chronologie einer Folter: von der Strafanzeige 2006 über die Entmündigung 2009 zum Zeugenschutzprogramm via Unterlassungsklage über 14.800 Euro (ein österreichischer Kreuzweg) 

Meinen "juristischen Weg" (Justizfolter & Fair Game 67 auf Österreichisch) von der Strafanzeige (betreff Vorkommnisse in BM für Finanzen und Bundesrechenzentrum) im Jahre 2006 (Kopie an bnd) über die Denunzierung auf www.peterpilz.at im Frühjahr 2007

www.peterpilz.at: Chronologie einer Denunzierung 
die Scheinverhandlung mit Richterin Bruzek (siehe auch Fall Kampusch) und Dr. Alfred Noll (Anwalt der Grünen) im Januar 2008 am LG für Strafsachen Wien

Medienrecht auf Österreichisch: Dr. Noll hat Recht: Sie haben eh kein Geld für eine Privatklage 

und die Entmündigung via fingiertem T-Mobile-Zahlungsbefehl im Dezember 2008 am Bezirksgericht Wien-Liesing

Entmündigungspsychiater aus Wien findet den Weg für sein Geld auf die Steuersünderliste Liechtenstein 

Fingierter Zahlungsbefehl am Bezirksgericht Wien-Liesing löst Entmündigung im Auftrag des BM für Finanzen aus

Fingierter Zahlungsbefehl am Bezirksgericht Wien-Liesing löst Entmündigung im Auftrag des BM für Finanzen aus
- neuerlicher Zahlungsbefehl des BG Wien-Liesing anlässlich meiner Kandidatur für den Nationalrat 2013

Entmündigungsbesprechungen Februar 2009 Wien-Liesing 

- abgelehnter Revisionsrekurs LG ZRS Wien Mai 2013

Mai 2013 LG ZRS Wien lehnt Revisionsrekurs an den OGH Wien ab: So wird dem österreichischen Steuerzahler - der Steuerzahlerin viel GELD erspart 

Mai 2013 LG ZRS Wien lehnt Revisionsrekurs an den OGH Wien ab: So wird dem österreichischen Steuerzahler - der Steuerzahlerin viel GELD erspart 

Mai 2013 LG ZRS Wien lehnt Revisionsrekurs an den OGH Wien ab: So wird dem österreichischen Steuerzahler - der Steuerzahlerin viel GELD erspart 

kann man durchaus als eine HINRICHTUNG auf Raten - ("fair game auf Österreichisch") betrachten. Nicht einmal der Sachwalter Dr. Martin W. wollte mit so vielen Betrügereien etwas zu tun haben und hat die Sachwalterschaft im Juni 2011 beendet.



Damit die zahlreichen juristischen Dokumente (auch im Bundesrechenzentrum gespeichert) nicht vergeblich ausgedruckt worden sind, werden sie von mir im Rahmen einer künstlerischen Collage in einer großen Hütte auf einem Berg in NÖ künstlerisch verarbeitet:
und zwar rund um ein Riesen-Kreuz von FRANCESCO di Assisi!


Das wird viel Arbeit.



Die digitale künstlerische Ausgestaltung der Pflegschaftsakten und Unterlassungsklagen (Dr. Noll erklärte mir im Januar 2008, dass ich kein Geld für eine Unterlassungsklage besitze) - der Schriftverkehr mit dem GRÜNEN KLUB (Nikolaus KUNRATH) des Wiener Landtags.....die Mails von und mit Büro Alexander van der Bellen


erfolgt parallel zu diesem Kafka-esken Werk - in Anlehnung an den DADAISMUS.
Man könnte es auch nennen:



KREUZIGUNG auf Österreichisch - Kreuzweg eines Finanzministeriums-Mündels! 



Die wichtigsten Texte werden in alle google-Sprachen laufend übersetzt.

Die österreichische Justiz ist nicht aufgefordert, die Menschenrechte zu beachten.

Herzlichen Dank für alles - vor allem für die künstlerische Inspiration - Franz Kafka lässt grüßen! 

Bildergebnis für menschenrechte in österreich