Mittwoch, 1. Dezember 2004

Dezember 2004: Wien Mitte und der Fürst der Finsternis

1. Dezember 2004:

Ich liege krank im Bett: Ich habe hohes Fieber und eine schwere Verkühlung! 
Der Briefträger läutet und übermittelt mir den blauen Brief: 

Im Krankenstand werde ich von meinem Vorgesetzten Ing. Peter G. - Modulbetreuung SAP - fristlos aus dem Bundesrechenzentrum entlassen.

Ich rufe weinend den Betriebsrat an. Da ich Mitglied der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst bin, wird die "Fristlose" in eine einvernehmliche Auflösung des Dienstverhältnisses umgewandelt.

Im Büro des Betriebsrats werde ich wie die letzte Schlampe beschimpft und gedemütigt.

In der darauffolgenden Nacht hatte ich einen Alb-Traum:

Der Geschäftsführer der Bundesrechenzentrum GmbH Mag. Neumann schwebt über dem Bundesrechenzentrum in Wien-Mitte. Er verwandelt sich in den großen Fürsten der Finsternis. Ich schwebe als kleine blaue Lichtkugel davon.

Ich frage mich in dieser Weihnachtszeit: Ist das Licht stärker als die Finsternis oder die Finsternis stärker als das Licht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.