Montag, 19. März 2007

März 2007 IT does Work or it does not Work?

Denunzierung auf www.peterpilz.at im Auftrag der ? 
Im März 2007 gab es im österreichischen Parlament den Eurofighter-U-Ausschuss, geleitet von Abgeordneten Dr. h.c. Peter Pilz.

Nach meiner Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Wien bezüglich der Vorkommnisse im Bundesrechenzentrum und Finanzministerium versuchte man von Seiten der Justiz und Regierung mich auf vielerlei Weise mundtot zu machen:

Das Arbeitsmarktservice Wien und meine Beraterin Frau Evelyn Schuh in Wien-Schönbrunner Straße waren angewiesen, mich in sogenannte "Todel-kurse" mit Ausländern, die nicht ein Wort Deutsch sprechen aber die österreichischen Sozialleistungen lukrieren wollen, zu "vermitteln".

Ein Kurs davon war WAKE UP, wo ich übrigens auch einen vermeintlich toten Attentäter des 11. September kennen lernte durfte: Ja, klein ist die Welt:
März 2007: Berufliche und gesellschaftliche Vernichtung: eine doppelte Vernichtungsstrategie im Auftrag von ? 

19. März bis 19. April 2007: Zwangsmaßnahme AMS bei IT Works Wien Meldemannstraße : Teil des Beruflichen Vernichtungsprogramms als SAP-Beraterin



März 2007: Nachdem man von Seiten des Verfassungsschutzes keine wirksamen Maßnahmen gegen mich als Zeugin von Straftaten rund um Finanzministerium und Bundesrechenzentrum setzen konnten, setzte man auf eine doppelte Vernichtungsstrategie: 

1. Berufliche Vernichtung via AMS (Information und Denunzierung bei möglichen Arbeitgebern)
2. Denunzierung und Verleumdung auf der Website des Herrn Peter Pilz www.peterpilz.at 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.