Donnerstag, 6. Dezember 2012

Mündelweihnacht einst und heute - Erinnerungen einer sap_pressive person

Mündelweihnacht einst und heute


Erinnerungen einer „sap_pressive“ person – entmündigt elf Jahre rückwirkend im Auftrag eines Sektionschefs aus dem Bundesministerium für Finanzen Wien

AUTSCH….das tut aber ordentlich weh.

Jetzt hab ich wieder eine Rate über 243, 75 Euro an meinen Sachwalter bezahlen müssen, damit er nicht die Gehalts- und Fahrnisexekution gegen mich betreiben kann und ich zu Weichnachten auf der Straße stehe oder auf der Donauinsel übernachten muss.

AUTSCH…..das tut ordentlich weh.

Im Dezember ist auch noch die Stromrechnung von Euro 105, 80 bei Wien Energie zu bezahlen.

Da hungere und faste ich lieber über den 24. Dezember hinaus, damit mir die WIEN ENERGIE im kalten Dezember nicht den Strom absperrt.

AUTSCH……das tut ordentlich weh…..

Eine offene Rechnung an das Wiener Jugendamt sollte auch noch bezahlt werden. Diese Rechnung hat der Sachwalter Dr. W. nicht bezahlt. Alimente verjähren ja nicht.

AUTSCH……das tut ordentlich weh……

I-Phone

Samsung Galaxy S III

Davon kann ich als Ex-Mündel nur träumen…..ein Facebook-Freund hat auf seinen Namen ja einen Internet-Anschluss für mich bezahlt…..Für mich als Ex-Mündel besteht ja lebenslängliche Kreditunwürdigkeit bei Banken und Unternehmen.

AUTSCH……das tut ordentlich weh….

Mein Wintermantel ist zwölf Jahre alt und ich kann mir keinen neuen Mantel leisten.

Moon-Boots konnte ich bei PENNY MARKT Wien um 19, 90 Euro ergattern.

In den letzten Jahren musste ich bei Schneefall mit den löchrigen und Wasser einlassenden Schneestiefeln durch Wien spazieren. Meine Unterwäsche ist zerschlissen und es gibt auf Jahre keine Aussicht, dass ich mir eine schöne neue Palmers-Unterwäsche leisten kann.

Autsch ……das tut ordentlich weh….

Da ich kein Geld für Weihnachtsgeschenke habe, gibt es am Heiligen Abend kein großes Fest mit vielen vielen Geschenken unter dem Christbaum, so wie ich es als Kind erleben durfte.

Autsch……das tut ordentlich weh

Wenn ein Mündel oder Ex-Mündel wieder keine Sportausrüstung und schon gar nicht eine Schi-Ausrüstung für seine Kinder kaufen kann, weil nach wie vor aufgrund versäumter Finanzamts-Zahlungen des Sachwalters betreff Zahlungen die Gehalts- und Fahrnisexekution gegen das Mündel betrieben wird…..bzw. Raten an den Sachwalter zur Abwehr der gerichtlichen Gehalts- und Fahrnisexekution bezahlt werden müssen!

Autsch…..das tut weh….

Wenn Russen und Russinnen, die derzeit Wien zusammenkaufen am islamischen Adventmarkt in Wien Mündel und Mündelinnen über den Haufen rennen…..

AUTSCH……das tut ordentlich weh

Wir Mündel und Ex-Mündel können auch keinen Kredit aufnehmen, in der Hoffnung dass die Ö3 Wundertüte oder die ORF-Aktion LICHT INS DUNKEL die Rechnung später bezahlen.

Wir sind ja lebenslänglich KREDITUNWÜRDIG

An dieser Stelle sei herzlichen Dank gesagt an den Facebook-Freund Flo, der mir dem Polit-Mündel im Dezember 2010 FÜNFZIG EURO schenkte, damit ich mir Winterstiefel kaufen kann. Auf meinem Konto hortete mein damaliger Sachwalter Dr. W. die Tausender und gab mir kein Geld für Weihnachten von meinem eigenen Konto.

Florian wusste Bescheid, da er selbst auf eigenen Wunsch Mündel war und seit damals auf schwarzen Listen bei Bank Austria Uni Credit Group und der österreichischen BAWAG AG geführt wird.

Da fällt mir ein Weihnachtslied für Mündel ein:

Mündel- Herbergssuche

Wer klopfet an ?

O zwei gar arme Mündelleut

Was wollt Ihr dann?

O gebt uns Herberg heut!

O durch Gottes Gnad wir bitten

Öffnet uns doch Eure (Sachwalter-) Hütten und teure Kanzleien

Sonst müssen wir speien, weil wir nur können essen das alte Brot

Ansonsten wären wir Mündel und –Innen schon tot.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.