Dienstag, 20. August 2019

Es ist zwar alles net wohr aber mich unterhalts

Erinnerungen einer sappressive person (a new man - a new world order)

Anlässlich der aktuellen Ereignisse muss ich ganz weit ausholen:

Ende der 80-der Jahre studierte ich in Graz (Steiermark). Ein Universitäts-Assistent, der im Verdacht stand, homosexuell zu sein, aber eine akademische Karriere einschlagen wollte, bat mich ihn zu Konzerten und ins Grazer Schauspielhaus zu begleiten (als Alibi-Frau)

Da sahen wir auch öfter Eberhard Harnoncourt mit seiner entzückenden jungen Frau im Schauspielhaus.

Kurz danach träumte ich (die ich oft mit dem Fahrrad durch Graz fuhr, an die Uni etc...)dass Eberhard in einen Unfall verwickelt war.

Sein Onkel Philipp war ein Professor von mir an der Uni und sehr streng.

Tatsächlich gab es dann eine furchtbare Tragödie. Eberhard Harnoncourt und seine Frau starben bei einem Unfall.

Meine Nachhilfe-Lehrerin (siehe Foto) hat mich oft darin bestärkt, meinen Visionen und Träumen Beachtung zu schenken. Sie wurde von ihrem Ex-Mann (einem weltbekannten Professor der Medizin)"Zigeunerin" genannt. Sie war aus Siebenbürgen (Rumänien) gebürtig, kam aber am Ende der Habsburger-Monarchie als Kind nach Graz.

Da Studium und seherische Fähigkeiten im roten Wien als "Krankheit" abgetan wurden, habe ich beides verleugnet, verleugnen müssen.

Anlässlich meines Rauswurfes aus dem BRZ begann aber wieder eine Zeit der Visionen.

Übrigens hat der berühmte Psychiater Prof. Axel Neumeister bereits in den 90-er Jahren gemeint (man versuchte mich 1994 durch eine Schlafkur zu ermorden): Ich solle um jeden Psychiater einen riesigen Bogen machen, weil man könnte mir meine seherischen Fähigkeiten als Krankheit auslegen (was man dann auch tat).

novomatic-Skandal erinnert mich an meine Vision als ich im Krankenstand (zunächst) fristlos entlassen wurde.

Ich schlief die ganze Nacht nicht: Danach

Vision: Ground Zero in Wien Mitte. Harald Neumann (brz/novomatic)schwebt als Fürst der Finsternis (Meister der Groß-Loge Fledermaus im Fledermaus-Kostüm, Schlaraffen) über Ground Zero Wien-Mitte. Ich schwebte in Mitten der Hunderten verkohlten Leichen als blaue Lichtkugel davon. Heute verstehe ich den Traum. Epstein auf Österreichisch.


1. Mai 2008: Traum vom Kampf mit dem Nazi-Dämon im Keller des Bundesrechenzentrums (Rumpelstilzchen: Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß). Der Dämon verwandelte sich in einen Bundesheerpanzer.

Rund um die Klage der Ex-Kollegin aus dem Bundesrechenzentrum aktivierte sich wieder meine seherische Fähigkeit.

Offenbar sind dies Träume so wie z.B. Joseph im Alten Testament auch Träume von Gott erhielt, die ihn überleben ließen.

Im März 2017 träumte ich folgendes (es war kurz vor der Hauptverhandlung am 7. April 2017)

Ein alter VW-Golf wartet vor der Wohnung der Klägerin in Wien-Meidling. An Bord: Ex-Chefs aus dem BRZ und BMF sowie ein ehemaliger Kollege. Man lockt sie in eine Falle. Ich sehe ihre Küche ganz genau im 5. Stock. Ich weiß ja seit langem wo sie wohnt, außerdem ist der Wohnsitz in der Klage genannt.

Ihre Überreste füllt man in einen dunkelgrauen Müllsack, fährt damit in die Slowakei bzw. an eine Stelle bei der Donau, wo man nichts sieht. Grauenhaft dieser Traum Siehe dazu auch
Adrian Holl. und Petra Pag.

Exkurs: Die Vampire in der Slowakei und Rumänien waren schon immer die Schlimmsten. Zum Glück habe ich die Gabe mich verrückt zu stellen, bzw. Verrückt zu wirken. "Den Verrückten gehört die Welt".

Die schärfsten Visionen hatte ich aber im Mai 2017: Bestärkt und geschützt durch meinen Ex-Sachwalter und Anwalt gegen M. (Spitzname "Kohly") wagte ich den Gang in die Gedenkkeller der Rauhensteingasse. O my God. Da wirst Du ehrfürchtig. Deswegen hatte ich auch gar keine Angst mehr, dass mich irgend jemand finanziell vernichten könne.

Vorerst habe ich die direkte Konfrontation mit den Satanisten gewonnen (in memoriam Derek. Ich habe zumindest physisch überlebt auch dank Proklamation Eph 6.

Nun zum 23.2. und die tragischen Schicksale der österreichischen Sozialminister:

Warum gehe ich an einem 23.2. nicht zu Gericht? Damit habe ich sogar den psychopathischen Gutachter Dr. St. zum Lachen gebracht! (siehe auch Hackenmorde von Hietzing, die natürlich nicht zum Lachen waren)

in memoriam

Dr. Sabine Oberhauser
Alfons Dallinger
Häuser Rudolf

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_%C3%B6sterreichischen_Sozialminister

20. August 2019 (20.8.2019: 8 plus 1 ist 9, 8 minus 2 ist 6)

Post-Skriptum 1: Natürlich soll man nicht alles sagen, man bedenke nur, wie SeherInnen in Diktaturen behandelt wurden und werden. Daher ist und bleibt die psychiatrische Diagnose lebensrettend.

Man stellt sich deppert und wartet wer als Nächster dran kommt. So fährt man am besten.
Da sind auch Leute dabei, die für hna ausgedient haben und nun als freischaffende Denunzianten ihr Dasein fristen müssen und ebenso wie die von ihnen denunzierten Mündelinnen um Essen betteln müssen.




Samstag, 17. August 2019

Ein faires Spiel und ein Glücksritter aus Österreich

https://justizaustria.blogspot.com/2019/08/novomatic-die-ovp-und-das-faire.html

https://www.spieler-info.at/2017/03/02/barthold-peter-die-grunen-prominenz-zu-seiner-unterstutzung-aktiviert/

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Kunst_des_Krieges_(Sunzi)#Kernaussagen

https://justizaustria.blogspot.com/2019/08/novomatic-die-ovp-und-das-faire.html

Barthold Peter: „Die Grünen“-Prominenz zu seiner Unterstützung „aktiviert“!
März 2, 2017 Breaking News Kommentar zum Artikel verfassen 2,585 Ansichten

https://www.spieler-info.at/2017/03/02/barthold-peter-die-grunen-prominenz-zu-seiner-unterstutzung-aktiviert/

https://www.spieler-info.at/2017/03/02/barthold-peter-die-grunen-prominenz-zu-seiner-unterstutzung-aktiviert/

https://www.derstandard.at/story/1254311742757/bundesrechenzentrum-brz-weist-vorwurf-der-vertuschung-zurueck

https://www.ami25.at/die-gluecksritter/peter-barthold/index.html

https://www.ami25.at/die-gluecksritter/peter-barthold/index.html

https://chronologieeinerentmuendigung.blogspot.com/2013/02/eine-t-mobile-rechnung-mit.html

https://chronologieeinerentmuendigung.blogspot.com/2013/02/eine-t-mobile-rechnung-mit.html

https://chronologieeinerentmuendigung.blogspot.com/2013/02/eine-t-mobile-rechnung-mit.html

https://www.derstandard.at/story/1254311742757/bundesrechenzentrum-brz-weist-vorwurf-der-vertuschung-zurueck

https://www.derstandard.at/story/1254311742757/bundesrechenzentrum-brz-weist-vorwurf-der-vertuschung-zurueck

Mittwoch, 14. August 2019

Novomatic und das Faire Glücksspiel: Abschlussbericht 2003 bis 2019

Das Glücksspiel in Österreich: Ein faires Spiel? 

Abschlussbericht 2003 bis 2019

Mit der Hausdurchsuchung bei Harald N., CEO der Novomatic AG, kann ich nun meinen vorläufigen Schlussbericht vorlegen:

Eva Glawischnig setzt auf Novomatic: Grüne verstoßen die langjährige Obfrau

https://www.derstandard.at/story/2000107395274/berichte-ueber-weitere-hausdurchsuchung-in-fpoe-haus-in-tirol

https://orf.at/stories/3133633/

Ich fange an im Jahre 2003:

Neumann war Brz-Chef, ich Angestellte im BRZ, SAP-Beraterin.

Am 11.11.2003 starb W. Schweinhammer im BM für Finanzen, zuvor schon wurde Hofrat Csoka im Dezember 2002 vergiftet und zwangspensioniert.

https://chronologieeinerentmuendigung.blogspot.com/2003/?zx=56dcf2b035d0fcb

Alles Schnee von gestern, nicht wahr?

Nicht ganz: Da wären ein paar sappressive persons, die man noch nicht entsorgt hat bzw. die ihre Berichte auf ausländischen Servern haben, so dass diese auch nicht auf richterliche Anordnung gesperrt werden können (IT-TechnikerInnen)

https://www.derstandard.at/story/2000107395274/berichte-ueber-weitere-hausdurchsuchung-in-fpoe-haus-in-tirol



Die Chronologie der Ereignisse (von der SAP-Beraterin zum gefolterten Mündel) habe ich en Detail aufgelistet.

Am Rande habe ich immer auch die Rolle von Neumann im Projekt ELAK erwähnt, dem Lieblingsfeind von Ing. Bernhard L.

http://www.saubere-haende.org/index.php?id=441&no_cache=1&type=98

Ing. L. ist übrigens rund um die Landtagswahlen in NÖ erkrankt, er wurde bedroht (rund um den Bootsunfall am Wörthersee, Pfingsten 2017).

L. half mir immer, unter anderem durch das international bekannte Video Die Staatsgeschädigten der Zwetschgenrepublik (März 2011 Erstausstrahlung)

Nun zu den Personen des Glückspiels:

Frau Christine Sumper-Billinger war für Glückspiel im BMF zuständig, ehe sie im Jahre 2006 Nachfolgerin von Neumann als BRZ-Chefin wurde.

https://www.brz.gv.at/wer-wir-sind/organisation.html

Geschäftsführung

Mag. Markus Kaiser
Mag.a Christine Sumper-Billinger

Prokuristinnen & Prokuristen

Mag.a Beate Greilinger
Claus Haiden
Ing. Günther Lauer
Mag.a Patrizia Pekarek
Mag. Gernot Silvestri

Sie ist übrigens die Schwester der ehemaligen Lebensgefährtin von Karl-Heinz Grasser.

Dann hätten wir noch Matthias Winkler, heute SACHER-Chef, früher Kabinettschef von Grasser und Kollege von Sumper-Billinger.

https://www.trend.at/wirtschaft/business/harald-neumann-gluecksritter-novomatic-chef-377128

Nach seiner Zeit im BRZ hatte Neumann einen Job bei einer Sicherheitsfirma. Im Bundesrechenzentrum war man niemals glücklich mit einem ÖVP-Günstling als Technischen Direktor (Neumann hatte nie eine Ahnung von IT).



Im Jahre 2011 schrieb er dann in einem Mail an die Wiener High Society, dass er dringend einen Top-Job braucht.

Im Jahre 2014 war es dann soweit: Er wurde Vorstandsvorsitzender von Novomatic AG.

Übrigens war Neumann mit Ingeborg Hübner-Neumann verheiratet, die als Turnierreiterin am 6. Juli 2016 von ihrem eigenen Pferd zertreten wurde.
Alles Schnee von gestern, alles uninteressant.

Bildergebnis für Ingeborg Hübner Neumann

Die ÖVP-High Society feiert unterdessen munter weiter mit der Industriellenvereinigung (die sich die Gesetze bei S. Kurz kauft) im Kursalon Hübner. Wer hat das wohl alles geerbt?

Das Tupferl auf dem I war, als Frau Eva Glawischnig-Pisszeck bei Novomatic anheuerte, kurz vor den Wahlen in Kärnten. Das kostete die Kärntner GrünnInnen ihren Platz im Landtag. Auch wurscht.

Hauptsache die Marie stimmt: Mach Geld und mach mehr Geld.

Partei-Ideologien: Schnee von gestern. Die IV zahlt alles. 

Ich erinnere mich an ein Wochenende im Jahre 2004. Ich hatte Bereitschaftsdienst im Bundesrechenzentrum. Der CEO war auch dort: Seine Blicke signalisierten mir: DIE WILL ICH LOSHABEN (was ihm dann auch gelang)

Und dann wäre da noch meine Satans-Vision vom Dezember 2004: Ich bin überzeugt davon, dass dieser Mann in dunkelste Machenschaften rund um Menschenopfer involviert ist.

Bildergebnis für brz contest 2004

Und da wären wir wieder bei dem vollkommen uninteressanten Todesfall Schweinhammer.

Übrigens klagte mich eine gewisse Frau Moser im Dezember 2015 wegen eines Mails, das sie selber geschrieben hat:

Die Order der ÖVP und Neumanns an die Wiener Justiz war:

Bitte Mag. Hoedl wieder entmündigen, nur ja keinen Prozess: Es könnte die Wahrheit ans Licht kommen.



Hab ich was vergessen?

Ach ja: Das wollte ich noch sagen: Wie schnell die ÖVP auch die eigenen Leute fallen lässt (siehe Buch Haltung von Mitterlehner, den ich auch öfters im BRZ traf: Was machte er wohl dort)

Strache soll nach seinem Interview nun ganz entsorgt werden:

Da müssen solche Leute wie Neumann und Glawischnig auch gleich mit in den Mülleimer. O my God, was für eine Sprache habe ich mir angewöhnt?

In diesen Geheimdienst-Kreisen wirst Du eiskalt. Du überlebst sonst nicht.

In den Logen gibt es ja immer Menschenopfer (siehe die Listen der vergangenen Jahre)

Auch die SPÖ hat genug Dreck am Stecken: Siehe Eurofighter- Rapid-Deals, SAP-Bestechungsgelder uvm. 

Bildergebnis für edlinger rapid

Es geht also NIE um Ideologie: Das Volk muss durch Brot und Spiele bei Laune gehalten werden:

So bekam ich als Sachwalter einen Rapid-Anwalt: Die Rapidler werden neuerdings mit Herbalife-Futter hochgezüchtet, wie mir meine Nachbarin, eine türkische Herbalife-Beraterin stolz mitteilte.

Hochgezüchtet und dann entsorgt: Das ist das Schicksal der Mächtigen. Die Drahtzieher werden wir nie kennen lernen.

Ach, da fällt mir noch was ein: Das muss ich unbedingt noch los werden.

Einige werden sich vielleicht noch daran erinnern, dass ich durch eine gefälschte T-Mobile-Rechnung via gerichtlichen Zahlungsbefehl (16.9.2008) am Bezirksgericht Wien-Liesing entmündigt wurde. Frau Doris Bures war federführend, sie wurde im März 2009 SPÖ-Chefin von Wien-Liesing (wohl extra, um meine Entmündigung 11 Jahre rückwirkend zu managen).

https://www.casinos.at/de/casinos-austria/unternehmen/ueber-uns/aufsichtsrat

Präsident des Aufsichtsrates
KR Dr. Walter Rothensteiner
1. Vizepräsident 
Robert Chvatal
2. Vizepräsident 
Mag. Harald Neumann
3. Vizepräsident 
DI Josef Pröll

Honni soit qui mal y pense. Deswegen waren meine Folter-Knechte immer so sicher: Sie wussten ja die halbe Regierung auf ihrer Seite.

WER WAR 2008 T-Mobile Chef: Robert Chvatal

Heute 1. Vizepräsident des Aufsichtsrats der Casinos AG 

Gerichtlicher Zahlungsbefehl (gefälschte T-Mobile-Rechnung) löst Pflegschaftsverfahren (Politische Entmündigung) von Mag. Hoedl aus: 16. September 2008



Ist Ihnen schon schlecht werter Leser, werte Leserin?

Es ist Ing. Bernhard L. zu danken, dass er den Weg und die Machenschaften von Neumann genau rekonstruierte.

http://www.saubere-haende.org/index.php?id=441&no_cache=1&type=98



Ich hätte das langfristig nie so gut gekonnt.

Ich bin ja durch meine lieben Kollegen (in der Klage genannt)abgelenkt worden von den wahren TäterInnen.

Aber nun ist die ÖVP bereit, Neumann zu opfern.

Bei den Hausdurchsuchungen wird man gar nichts finden. Er wird aus dem Aufsichtsrat geworfen und später dann auch aus dem Vorstand der Novomatic. Solche Leute kann man in Zeiten von Ibiza nicht brauchen.

Diese Hausdurchsuchungen haben 6 Wochen vor den Wahlen nur diese Aufgaben:

1. Dem dummen Volk einen Rechtsstaat vorzutäuschen

2. HC Strache endgültig aus Österreich zu vertreiben und eine rot-schwarze oder schwarz-grüne Regierung vorzubereiten.

Die meisten der Genannten haben sich aus BUDGET (siehe dazu Novomatic-Server sind an BRZ-Server angebunden SIC) schon einige Milliönchen reserviert und auf den Paradise Islands geparkt.

Auf den Fincas in Paraguay und Brasilien (Itaparica) gibt es auch noch den einen oder anderen Platz.

Pikanterweise hat ausgerechnet Frau Dagmar Belakowitsch aufdecken müssen, dass Johann Gudenus eine Personalentwicklungsfirma mit der Schwester von Ing. Holzapfel und Ing. Priklopil (mutmasslicher Entführer) hatte.

http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=768.0

Bildergebnis für 3096 tage

Sachen gibt es - und dann noch Epstein und Alijew.

Aber lassen wir die Vergangenheit ruhen.

Ich schreibe weiter an meinem Roman: 

Es muss nicht immer SAP (sorry Kaviar) sein! 

LG

Und dann noch der Gebirgsterror und die Kunden von Madame Nina. Da ist es wirklich gut, dass manche Präsidenten Alzheimer haben. Und damit kommen wir wieder zu Eva G-P.

https://www.kleinezeitung.at/politik/5665883/Wahlkampf_OeVP-beklagt-neue-Schmuddelseite-ueber-Kurz

Aber das interessiert eh keine Sau. Hauptsache meine Marie stimmt und der Sachwalter hat mir die Wohnung gerettet.

Im Rahmen des fairen Spiels (Klage Moser) hätte ich nämlich mit Hilfe der zutiefst korrupten Wiener Justiz enteignet werden sollen.

Post-Skriptum: Derzeit ist die Situation äußerst prekär, man versucht bereits entmündigte bloggerInnen über § 21 STGB in den Maßnahmenvollzug zu transferieren, wo sie nie mehr heraus kommen sollen.

Menschenopfer wohin das Auge reicht.

Ein Tipp: Untertauchen - abwarten. So ist es nun mal im Krieg.

Kleines Detail am Rande:

https://orf.at/stories/3133633/

Entsetzt zeigte sich Grünen-Bundesrätin Ewa Ernst-Dziedzic. „Unfassbar und unverantwortlich, was die FPÖ in weniger als zwei Jahren zum Schaden der Republik angerichtet hat.

Frage: Hat die Dame noch alle Tassen im Schrank oder kann sie einfach weder Deutsch noch lesen? 

http://www.gluecksspielinfo.at/news/detail/der-glawischnigomat

http://www.saubere-haende.org/index.php?id=441

Das Netzwerk



http://www.saubere-haende.org/index.php?id=440

ELAK

Wechseln zu: NavigationSuche
Der ELAK (Elektronischer Akt) ist ein zentrales Konzept der E-Government-Strategie der Republik Österreich für eine moderne Bundesverwaltung. Dieser ermöglicht die voll elektronische Aktenverwaltungautomatisierte Abwicklung von Geschäftsprozessen, Archivierung und eine nahtlose Verwaltungskooperation zwischen den Behörden. Ebenso bildet der ELAK die Basis für eine bürgernahe Verwaltung und ermöglicht One-Stop-Government.
Seit Jänner 2004 hat der ELAK den Papierakt in allen österreichischen Bundesministerien abgelöst – mit Ausnahme des Verteidigungsministeriums, das seit 2002 über eine eigene Lösung verfügt. Seitdem das Projekt EiB (ELAK im Bund) im Juli 2001 startete, wurden rund 9.500 Arbeitsplätze in der Bundesverwaltung mit dem ELAK ausgestattet. Der technische Betrieb der Server und Anwendungen erfolgt im Bundesrechenzentrum. Zusätzlich werden auch in anderen Bereichen der öffentlichen Verwaltung ELAK Systeme mit unterschiedlichen Produkten umgesetzt. Der Funktionsumfang dieser Produkte und Lösungen orientiert sich nach dem Leistungsverzeichnis der EiB Spezifikation[1].
Österreich wurde mehrmals im Rahmen des von Capgemini durchgeführten Benchmarkings für E-Government innerhalb der EU-Staaten als herausragend in der Umsetzung von E-Government genannt.

Freitag, 9. August 2019

Die versuchte Entmündigung des Jan Böhmermann als juristische Satire rund um #Ibizagate

#Ibizagate: Nach Recherche werden für mich immer skurriler die Umstände der versuchten Entmündigung von Jan Böhmermann am 13. Mai 2019 beim Amtsgericht Köln (Böhmermann war dort SCHÖFFE - sic) durch eine renommierte Wiener Rechtsanwaltskanzlei: Begründung: Jan Böhmermann nennt alle ÖsterreicherInnen Debil. So wurde es aber vom Satiriker NIE GESAGT: Vielmehr ist die Grundlage für diese versuchte Entmündigung ein INTERVIEW mit Christian Konrad im Mai 2019 anlässlich einer Ausstellung in Graz (Steiermark). Hier zitiert der ORF-Interviewer THOMAS BERNHARD (der Mitte der 80-er Jahre ebenfalls entmündigt werden sollte). Bernhard nannte die ÖsterreicherInnen in HELDENPLATZ 6 Mio Debile...die....DARAUF ANTWORTET BÖHMERMANN: Heute sind oder wären es schon 8 Mio (Anmerkung mit den EinwandererInnen sind wir bereits 9 Mio) UND DIESES INTERVIEW soll die Grundlage für eine Entmündigung bieten? Das kann ja wohl nur juristische Satire sein. Ich vermute, dass die FPÖ seit Februar 2018 verzweifelt auf der Suche nach dem Ibiza-Video war, daher auch die Hausdurchsuchungen im BVT Februar 2018. Man wusste ebenfalls spätestens seit der Romy-Verleihung dass Jan Böhmermann im Besitz des 7-Stunden-Ibiza-Materials war (oder mehr als 7 Stunden) Die Justiz hat sich abgemeldet....aber das weiß ich schon seit den 90-er Jahren!



https://www.youtube.com/watch?v=M5uGzqJTTeA

Jan Böhmermann im Interview mit Christian Konrad anlässlich der Ausstellungs-Eröffnung in Graz (Steiermark)

Jan Böhmermann kritisiert Bundeskanzler Kurz (ÖVP), HC Strache (FPÖ) [ORF distanziert sich sofort]


Kulturmontag vom 06.05.2019

4510 Kommentare (sic)


Anmerkung: Wie Dozent Schütz richtig ausführt, hat die Entmündigung meistens in Österreich auch die ENTEIGNUNG zur Folge, wie berühmte Beispiele der letzten Jahre zeigen: Besonders arg war die Entmündigungswelle seit der Regierungsangelobung am 2. Dezember 2008: Daher wollte man mit Hilfe der Entmündigung von Jan Böhmermann auch eine Woche vor IBIZAGATE noch die Ibiza-Videos beschlagnahmen lassen. LEIDER SIND DIE KÖLNER RICHTERINNEN nicht soooo bestechlich wie die österreichischen PflegschaftsrichterInnen....


Neben seiner Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und politischen Fragestellungen fokussiert Jan Böhmermann immer wieder die Grenzen der Satire und ihren Platz im kulturellen Raum. Für das Projekt „Deuscthland#ASNCHLUSS#Östereich" konzentriert Böhmermann seine geballte Unkonzentriertheit auf die Identität der österreichischen Republik und „ihres Mutterlandes Deutschland“ (O-Ton Böhmermann) – und fragt mit einer gehörigen Portion schwarzem Humor nach dem politischen und kulturellen Status-Quo des Landes, das wir Heimat nennen. Mit der Grazer Ausstellung erweitern Jan Böhmermann und seine Mitstreiter der Produktionsfirma btf GmbH ihre erfolgreiche Installation „DEUSCTHLAND“ (2017, NRW Forum, Düsseldorf) nach Südosten.



Resumee: Es geht also sowohl bei der Ibiza-Affäre als auch bei der BVT-Affäre primär um dieses Gudenus-Strache-Video vom Juli 2017 auf Ibiza. 

Wie hilflos die österreichische Justiz und auch der österreichische Parlamentarismus ist, erkennt man am letzten Versuch, Ibiza-Gate zu verhindern, 

nämlich mit der versuchten Entmündigung und Enteignung des Jan Böhmermann, was vermutlich gescheitert ist, da 

die deutsche Justiz nicht sooo korrupt ist wie die Österreichischen Pflegschaftsrichterinnen. 

Siehe dazu 

11 Jahre rückwirkende Entmündigung im Auftrag des BM für Finanzen (Manipulationen von SAP-Budgetsystemen) 

und Entmündigungswellen seit 2. Dezember 2008 (Angelobung Regierung Faymann, Pröll, Darabos) 

Unzählige blogs berichten über Entmündigung in Österreich. 

Einige Mündel wurden ermordet, aber auch Sachwalter. 

Die Regierungen und die Bundespräsidenten tun so, als ob sie damit nichts zu tun hätten. 

Siehe dazu die Antworten aus der Präsidentschaftskanzlei seit vielen Jahren. 

Post-Skriptum: Es gibt sehr wohl Menschen, die psychiatrische Hilfe brauchen, weil sie z.B. dauermanisch oder bipolar sind. 

Die Massenentmündigungen durch Rechtsanwaltskanzleien haben aber ganz andere Ziele als kranken Menschen zu helfen: DIE ENTEIGNUNG und zwar flächendeckend! 


Die Enteigner: Der größte Skandal Österreichs

Österreich Der investigative Publizist Johannes Schütz erzählt von seinem brisanten Thema: Sachwalterschaft und Enteignung. Er wurde im Laufe seiner Recherchen selbst bedroht.


Die Ibiza-Affäre, auch Strache-Affäre[1][2][3] oder Ibizagate[4] genannt, ist ein politischer Skandal in Österreich, der im Mai 2019 zum Bruch der Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ führte. Auslöser der Affäre war die Veröffentlichung eines Videos, in dem Heinz-Christian Strache, bis dahin Vizekanzler in der Bundesregierung Kurz und Bundesparteiobmann der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ), sowie Johann Gudenus, bis dahin Nationalratsabgeordneter und geschäftsführender FPÖ-Klubobmann, zu sehen sind. Die im Juli 2017, wenige Monate vor der Nationalratswahl, heimlich gedrehten Aufnahmen dokumentieren ein Treffen der zwei Politiker mit einer angeblichen Nichte eines russischen Oligarchen in einer Villa auf der spanischen Insel Ibiza. Dabei zeigten beide unter anderem ihre Bereitschaft zur Korruption, Umgehung der Gesetze zur Parteienfinanzierungsowie zur verdeckten Übernahme der Kontrolle über parteiunabhängige Medien



Donnerstag, 8. August 2019

Antrag auf Entmündigung von Jan #Böhmermann als Vorspiel zu #Ibizagate

Antrag auf Betreuung von Jan Böhmermann beim Amtsgericht Köln durch Wiener Anwalt am 13. Mai 2019:

13. Mai 2019 Antrag auf Entmündigung von Jan Böhmermann am Amtsgericht Köln als Vorspiel zu der #Ibiza-Affäre 

Nach längerem Nachdenken (und mehrmals drüber schlafen) ist mir das Lachen zum Fall Sachwalterschaft/ gerichtliche Erwachsenenvertretung für Jan Böhmermann schon wieder vergangen.

Ich erinnere mich an die Bestellung der 11 Jahre rückwirkenden Entmündigung durch einen Sektionschef im BM für Finanzen für meine Person am Bezirksgericht Wien-Liesing (April 2009) und auch das Beharren des psychiatrischen Gutachters



Dr. Andreas Steinbauer bei der Entmündigungsverhandlung am 7. Dezember 2016 am Bezirksgericht Wien-Liesing.

https://chronologieeinerentmuendigung.blogspot.com/2018/05/pflegschaftsverfahren-entmundigung-20.html?zx=113aca8d25d291e7

Dr. Steinbauer (siehe auch Hackenmorde Wien-Hietzing Mai 2008) insistierte/ beharrte mit für einen Psychiater ungewöhnlicher Vehemenz, darauf, dass ich KEIN TESTAMENT ohne Beistand des Sachwalters errichten darf. WARUM: Man weiß von Seiten der "Justiz" und "Finanz" noch immer nicht so genau, ob ich nicht doch irgendwelche Unterlagen aus dem BRZ oder BMF habe, die vertuschte Straftaten ans Licht bringen könnten.

https://chronologieeinerentmuendigung.blogspot.com/2016/

https://chronologieeinerentmuendigung.blogspot.com/2016/12/gedachtnis-protokoll.html

Man ist sich von Seiten der österreichischen Justiz auch nicht sicher, ob ich nicht bei ausländischen Anwälten irgendwelche Beweismittel hinterlegt habe.

Somit ist der gerichtlich beeidete Psychiatrische Facharzt angehalten, jegliche Testierfähigkeit von ZeugInnen in Straftaten zu unterbinden. So weit so gut.

Das ist Entmündigung im Auftrag des Staates - Entmündigung aus Staatsräson eben. Wichtig war auch, dass es zu keinem PROZESS betreff der Klage auf Widerruf und Unterlassung der Kollegin Moser kommen sollte. Es wären sonst Straftaten hochgekommen, die schon lange zurück liegen (cold cases). Daher waren alle (Sachwalter, RichterInnen, psychiatrischer Gutachter) angehalten, mit der Kurandin Hoedl niemals über den Inhalt der Klage zu sprechen. Moser sollte verschwinden, Hoedl sollte wieder entmündigt werden, so wie schon 2009. Siehe dazu Beschluss LG ZRS 12. Oktober 2016.

Bei Jan Böhmermann verhält es sich ähnlich:



Eine Gerichtliche Erwachsenenvertretung hat in Österreich meistens die Enteignung zur Folge.

Die Auftraggeber des Anwalts List wussten also bereits am 13. Mai 2019, dass Jan Böhmerman im Besitz der Ibiza-Videos ist oder über den Inhalt Bescheid wusste, was dann am 18.Mai 2019 zum Rücktritt von Vizekanzler Strache führte.

Man hat aber nicht mit der Langsamkeit des Amtsgerichts Köln gerechnet.
Es war sozusagen ein letzter holpriger Versuch (ebenso wie die gesamte BVT-Affäre), IBIZAGATE zu verhindern.

Das erinnert auch sehr stark an die versuchte Entmündigung von Hans Pretterebner (Fall Lucona) vor Veröffentlichung seiner Bücher "Fall Lucona" "Netzwerk der Macht" oder auch die versuchte Entmündigung von Thomas Bernhard im Fall Lamprechtsberger im Jahre 1985.

Es hat sich bis zum Jahre 2019 kaum etwas geändert.

Die FPÖ wusste also lange, dass Ibiza-Gate bevorsteht und dass Jan Böhmerman im Besitz der Videos ist.

Nun versteht man auch besser die österreichische Gerichts-Praxis der Entmündigung von ZeugInnen von Straftaten.

Mit der Entmündigung wäre also ein Sachwalter (Vormund) auch in den Besitz der Ibiza-Videos gekommen und in den gesamten Besitz von Jan Böhmermans "Kunstwerken".
Er hätte alles beschlagnahmen können.

Das internationale Drehbuch war aber schon geschrieben.

Eine Woche vor den EU-Wahlen lancierten die deutschen Medien das Ibiza-Video.

Die Süddeutsche Zeitung,den FALTER oder sämtliche Redakteure von SPIEGEL ONLINE kann man schließlich nicht so schnell entmündigen und enteignen. Die Österreichische und speziell die Wienerische Entmündigungspraxis läuft nur daselbst so gut und nicht in Deutschland, schon gar nicht in der Schweiz.

Dazu gibt es zahlreiche Fallbeispiele, etwa bei Entmündigungen von reichen Witwen, die die österreichisch-schweizerische Doppel-Staatsbürgerschaft besitzen.

Ergebnis von Ibiza-Gate: Neuwahlen nach 1 1/2 Jahren Legislaturperiode

Nun haben wir im "Wahlkampf" den totalen Sauhaufen.
Enteignung via Entmündigung funktioniert nicht mehr so gut wie früher in Zeiten der Klo- und Inkasso-Heinzis bzw. Taxi-Werners. 

Die türkise Revolution frisst ihre Kinder: 

zoom, Terror im Gebirge, EU-Infothek und vieles mehr rächen sich gewaltig.

Diese Websiten haben ihre Server in Moldawien oder Panama oder Nordkorea. Dort hat niemand ein Interesse irgend etwas zu beschlagnahmen. Hauptsache die Marie stimmt.

Längst sind alle Texte kopiert und die Drogen- und Sexgeschichten verbreiten sich wie ein Lauffeuer.

Udo Proksch würde der Neid fressen und Madame Nina hat auch nichts mehr davon.

Außerdem wissen schon zu viele Bescheid über prominente KundInnen von Madame Nina. Die Arme. RIP Madame Nina.

https://de.wikipedia.org/wiki/Betreuung_(Recht)

Die rechtliche Betreuung ist ein deutsches Rechtsinstitut, durch das Volljährige Unterstützung, Hilfe und Schutz erhalten, wobei ein für sie bestellter Betreuer unter gerichtlicher Aufsicht die Vertretungsmacht nach außen erhält, im Innenverhältnis aber zur Beachtung des Willens des Betreuten verpflichtet ist. Die Betreuung wurde durch das am 1. Januar 1992 in Kraft getretene Betreuungsgesetz eingeführt und wird in den §§ 1896 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) geregelt.
Rechtliche Betreuung ist keine soziale, pflegerische oder gesundheitliche Betreuung. Sie ist an die Stelle der früheren Vormundschaft über Volljährige und der „Gebrechlichkeitspflegschaft“ getreten und auf die erforderlichen Aufgabenkreise beschränkt. Die rechtliche Betreuung ermöglicht Rechtshandlungen stellvertretend im Namen der Betreuten, die diese selbst nicht mehr vornehmen können.