Mittwoch, 31. Oktober 2018

Entmündigung Maßnahmenvollzug Entfremdung - Baustellen einer kranken Gesellschaft - zum Reformationstag: Die Gerechtigkeit die ich meine

mündels gedankensplitter zum reformationstag

wien, 31.Oktober 2018

ein (größeres) Gesellschaftssystem wie die Justiz kann niemals ein kleineres Gesellschaftssystem heilen

Also sprich: die Justiz, die Bezirksgerichte können niemals kranke Familien heilen, indem sie den leiblichen Eltern die Obsorge wegnehmen!

Bildergebnis für obsorge

https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/58/Seite.580032.html

Wenn ich dem Justizminister (korrekt Minister für Reformen, Deregulierung, Verfassung, Justiz) so zuhöre (Pressestunde am Sonntag)
so bin ich komplett desillusioniert in Bezug auf Reformen bei der Justiz.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20181028_OTS0030/pressestunde-jarolim-justiz-unter-minister-moser-voellig-im-abseits

Pressestunde – Jarolim: Justiz unter Minister Moser völlig im Abseits

Leistbares Wohnen, Unterhaltsrecht, Justizwache – Justizminister bleibt Lösungen schuldig


BAUSTELLEN der österreichischen Justiz: 

1. Sachwalterschaft - Entmündigung - Erwachsenenschutzgesetz als Feigenblatt

Der Minister ist tatsächlich begeistert davon, wie seine BeamtInnen im Ministerium "eifrig" am Erwachsenenschutzgesetz arbeiteten und arbeiten.

Tatsächlich ist das neue Erwachsenenschutzgesetz seit 1.7.2018 nur eine Ein-Zementierung des Programms

Enteignung durch Entmündigung bis zum Jahre 2024.


Bildergebnis für erwachsenenschutz gesetz
Erwachsenenschutzgesetz - eine nette Idee ohne realen Hintergrund? 

https://www.huffingtonpost.de/entry/wieder-mehr-als-200-willkurliche-enteignungen-im-jahresbericht_de_5af02537e4b0c72d590a4cf4

https://www.freitag.de/autoren/johannes-schuetz/die-enteigner-der-groesste-skandal-oesterreichs

Die Enteigner: Der größte Skandal Österreichs

Österreich Der investigative Publizist Johannes Schütz erzählt von seinem brisanten Thema: Sachwalterschaft und Enteignung. Er wurde im Laufe seiner Recherchen selbst bedroht.

2. Maßnahmenvollzug 
Vom ungerechten Maßnahmenvollzug war kaum die Rede. Die Problematik dieses neuralgischen Punktes des "Rechtsstaates" ist dem Minister wohl überhaupt nicht bewusst.
Meiner Meinung nach ist das eine Zeitbombe. Man darf sich nicht wundern, wenn Menschen sich einfach vom STAAT ABMELDEN wollen und dann erst in die Mühlen der Justiz kommen und für immer mit Hilfe des Maßnahmenvollzugs weggesperrt werden sollen.
https://massnahmenvollzug.com/

https://kurier.at/chronik/oesterreich/massnahmenvollzug-spoe-warnt-vor-tickender-zeitbombe/400104329

3. Gewalt erzeugt Gewalt : Enteisungssyteme (Hubschrauber für die Berge)  versus Enteignungssysteme
Die Naturgewalten, das Bundesheer und die Neutralität

Bildergebnis für bundesheer nationalfeiertag
Am Nationalfeiertag 26.10.2018 konnte ich mich davon überzeugen, dass Österreich im Bereich MILITÄR aufrüstet - und zwar komplett. Da fallen die tausenden Glocks, die Österreich in Kriegsgebiete liefert gar nicht ins Gewicht.

Bildergebnis für bundesheer nationalfeiertag
Die Gespräche mit den Hubschrauber-Piloten, Leitern der Einsatz-Kommanden waren sehr interessant. Österreich braucht das Bundesheer - vor allem für die Katastropheneinsätze...die Hubschrauber sind einzigartig und kosten ein Vermögen....(automatische Enteisungs-Systeme - jetzt hätte ich mich bald verschrieben - Enteignungssysteme.

Bildergebnis für bundesheer nationalfeiertag hubschrauber 2018
Bei Hochwasser, Lawinen- und Murenabgängen, bei Tsunamis etc....sind unsere Geräte (z.B. Feuerwehr Rosenbauer) unverzichtbar.

4. Die neuralgischen Punkte unserer Gesellschaft bleiben

a. Entmündigung - Enteignung - Pflegenotstand - Entmündigung von ZeugInnen im politischen Bereich - Zeugen von Straftaten

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/AB/AB_08077/index.shtml

http://sachwalterschaftsmissbrauch.blogspot.com/2018/10/psychiatrische-gutachten-im.html

b. Bildung - Parallelgesellschaften Scharia - Staatsverweigerung durch Angehörige anderer Religionsgemeinschaften  - Gründung von europäischen Parallel-Republiken (Menasse), Staatenbünden, ReichsbürgerInnen

c. Staatsverweigerung durch Islamisten - Rückschritt zu patriarchalischen Männergesellschaften - Entrechtung der Frauen - Tötung von Homosexuellen - Todesstrafe gemäß Buch Levitikus

https://de.wikipedia.org/wiki/Staatenbund_%C3%96sterreich

http://sachwalterschaftsmissbrauch.blogspot.com/2018/10/psychiatrische-gutachten-im.html

d. Maßnahmenvollzug: GerichtspsychiaterInnen, Staatsanwälte, RichterInnen, SachwalterInnen sind von extremer Angst geplagt: Sie haben Angst, dass Delinquenten sich an ihnen rächen. Daher müssen diese für immer durch psychiatrische Gutachten in Gefängnissen weggesperrt werden.

e. Entfremdung - Zerstörung von Familien durch die Jugendwohlfahrt

https://www.xlarge.at/?p=3210#.W9ladWhKgfM

Conclusio:

Schon seit Prof. Sigmund Freud wissen wir, dass je mehr wir eine Sache verdrängen, desto mehr arbeitet sie im UNTERBEWUSSTSEIN:

Freud hat das für das Individuum im Bereich Sexualität erkannt. Seine NachfolgerInnen haben es auch für die Gesellschaft erkannt.

Es gibt Experten im Bereich Systemische Therapie, Integrative Gestalttherapie, Familientherapie. Viele erkennen die Problematik, haben jedoch Angst, die Wahrheit zu sagen. Die Konsequenzen könnten Kürzungen von Förderungen im Bereich Psychotherapie sein. Niemand getraut sich mehr die Gesellschaft als Ganzes zu analysieren.

Es ist ein Experten-Tum der Duckmäuser und Duckmäuserinnen heran gewachsen, die nur ihre finanziellen Vorteile sehen (Uni-Anstellung, Förderungen etc...) und daher das Thema und Menschen opfern und auch ihre Ideale. 

Dennoch drängt das Verdrängte an die Oberfläche: Das merken wir bei solchen Vereinigungen wie den StaatsverweigererInnen am stärksten.
Wie soll man damit umgehen? Sind das nur Psychiatrie-Patienten oder sind sie als HochverräterInnen auch politisch gefährlich????

Die Puritanische Gesellschaft und ihre ErpresserInnen (als Schattenfrauen und Schattenmänner)
Ebenso verhält es sich mit jenen, die die Regierenden erpressen: mit Sex-Videos (in memoriam Udo Proksch)

Bildergebnis für der gelbe tisch
Daran erkennen wir, dass sich überhaupt nichts geändert hat, trotz Ehe für alle, Patchwork-Familien, offiziell anerkannten DREIER-Beziehungen Segnungen für Gleichgeschlechtliche Paare.
Der Puritanismus treibt seine Blüten. Da werden ganz hohe Politiker, Juristen, Staatsanwälte etc. mit Sex-Videos erpresst, z.B. wie sie sich von kleinen Mädchen/ Buben  aus Weiss-Russland, Moldawien, Rumänien, Thailand sexuell "bedienen" lassen etc.....

https://www.meinbezirk.at/oberpullendorf/c-leute/adventzauber-im-14er-haus_a2322097

Da schreibt der Ex-Lover einer Lehrerin eines burgenländischen Gymnasiums ein Sex-Tagebuch und tötet sich dann eine Woche nach Publikation dieses Buches (Ich, im Sex-Paradies) selbst.
Wie praktisch, dass wir den Einzeltäter haben. Da können wir - wie in einen Trichter - alle ungeklärten Kriminalfälle hineinstecken. Und das Wichtigste kommt zum (angeblichen) Schluss:
Der Einzeltäter nimmt sich das Leben. Wie praktisch, dass er das auch manchmal ohne Hände (die man ihm zuvor weggesprengt hat) machen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=1XUwgF4CpTU

Bildergebnis für franz fuchs hc scheid

Der wahre Tathergang bleibt ungewiss. Unterdessen schützen SachwalterInnen, Top-JuristInnen, StaatsanwältInnen (echte und falsche), RichterInnen, PolitikerInnen, Wirtschaftstreibende, Top-ManagerInnen ihre Latifundien mit Maschinengewehren und Soldaten des Bundesheers und HIgh Tech aus Israel und Österreich.
O FELIX AUSTRIA
Unterdessen reist ein Kanzler durch die Weltgeschichte um sich nicht den (internen) gesellschaftlichen Problemen Österreichs widmen zu müssen. Um ehrlich zu sein, er hat wenig Ahnung davon. Aber er muss das "Programm" abspielen, das ihm der CFR vorgibt. So ist es nunmal.

Dienstag, 16. Oktober 2018

Staatsverweigerung, Römerbrief und 1. Timotheus-Brief

Gedanken einer bekehrten Christin zur Staatsverweigerung:
Es gibt viele Menschen, die in Österreich zum Opfer der Justiz geworden sind, Opfer einer höchsten ungerechten Rechtsprechung: Da gibt es viele Gruppierungen:

1. Menschen, die aus politischen Gründen entmündigt worden sind und alles verloren haben - inklusive der Bürgerrechte (siehe dazu DIE ENTEIGNER von J. Schütz)

https://www.freitag.de/autoren/johannes-schuetz/die-enteigner-der-groesste-skandal-oesterreichs

2. Ältere wohlhabende Menschen, die aus reiner Geldgier des Sachwalters ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben und in einem Pflegeheim - oft gegen den Willen der Angehörigen - ihr Dasein fristen müssen.

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/AB/AB_08077/imfname_221774.pdf

http://sachwalterschaftsmissbrauch.blogspot.com/2018/05/

3. Väter und (in der Minderzahl) auch Mütter, denen die Kinder weggenommen worden sind, auf teure Pflegeplätze gegeben worden sind und von ihren leiblichen Kindern total entfremdet worden sind. Hier spielt die Justiz eine willfährige Erfüllungsgehilfin der Jugendwohlfahrtsbehörden. Alle Rekurse werden ebenso wie im SW-Verfahren vom zuständigen Landesgericht für Zivilrechtssachen in 2. Instanz abgeschmettert. Die Macht haben in beiden Verfahren die gerichtlich beeideten psychiatrischen GutachterInnen, auf die sich die Gerichte in ihren Urteilen, Beschlüssen berufen.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180416_OTS0142/pressekonferenz-vaeter-ohne-rechte-25-april-internationaler-pas-tag-justizdebakelausnahmezustand-im-familienrecht

4. Menschen, die aufgrund einer bezahlten Justiz ein sehr ungerechtes Urteil erfahren haben und damit sie keiner ernst nimmt, entmündigt werden (siehe dazu Fall Prof. Moschik, Graz)

http://www.saubere-haende.org/index.php?id=1332

5. BeamtInnen, Journalisten, Zivil-Bevölkerung, die ZeugInnen von schweren Straftaten wurden: Durch Entmündigung wurden ihre Zeugenaussage, all ihre Strafanzeigen ungültig.
Das Motto lautet schon seit J. Nestroy: ES IST DOCH ALLES NET WOHR - es ist alles Chimäre.

http://www.saubere-haende.org/index.php?id=134

6. Menschen, die aufgrund von Entmündigung und bewussten Fehlern ihrer SachwalterInnen delogiert wurden und kein Recht auf Postzustellung haben, Gerichtsdokumente, Räumungsklagen. Sie sind vollkommen entrechtet so wie in der DDR und Sowjet-Union die StaatskritikerInnen.

http://www.labournetaustria.at/alexandra-bader-spo-will-kritische-journalistin-tothetzen-martin-mair/

7. Menschen, die in Besserungslager transferiert werden - offiziell sind manche von ihnen sogar gestorben.
http://www.wien-konkret.at/soziales/maennerdiskriminierung/frauenquote/spoe-kandidatinnen-nrw2008/
8. StaatsverweigererInnen, die durch psychiatrische Gutachten (meistens Aktengutachten)  automatisch entmündigt werden und wurden.

Gründe für eine/ gegen eine Staatsverweigerung: Warum manche auf "Vater" Staat nicht gut zu sprechen sind

Fall Hoedl - mein Fall

Nun könnte ich aufgrund meiner Geschichte

-11 Jahre rückwirkend entmündigt im Auftrag des BM für Finanzen, BRZ und Buhag - zuvor im März 2007  in Stasi- und Nazi-Manier denunziert auf pilz.at als Ouvertüre - 

auch sagen:

Ich bin von dieser Justiz soooo enttäuscht, ich bin von diesem Land, das meine Vorfahren nach einem schrecklichen Weltkrieg im Schweiße ihres Angesichts wieder aufgebaut haben, soooo enttäuscht, dass ich meinen eigenen Staat gründen will, z.B. Rosy-Land und ich rufe mich zur Kaiserin Rosy die Erste selbst aus oder lasse mich krönen!!!
Ich argumentiere dann in querulatorischer Weise wiederholt:

Ich bin nicht die Person, für die ich hier gehalten werde. Ich mache mein eigenes Grundbuch, meine eigene KFZ-Zulassungsstelle, löse die UNO, den Vatikan, die City of London auf und werfe alle Uno-Angestellten aus Wien hinaus.

ICH MACHE MIR DIE WELT WIE SIE MIR GEFÄLLT (Pippi Langstrumpf) 

Kaiserin Rosy die Erste

Bildergebnis für ich mach mir die welt

Verfassung im Rosy-Land - Grundeinkommen ohne Arbeit - Startkapital 5 Millionen Rosy-Schillinge 

Außerdem gewähre ich allen Menschen, die sich in meinem neuen Staat (Rosy-Land) anmelden, 5 Millionen Dollar (oder noch besser Euro) Startkapital. Alle Schulden, die die Menschen im aufgelösten Staat Republik Österreich machten, sind getilgt. Die Banken werden von mir verstaatlicht: ROSYBANK 1 heißt nun die ehemalige Nationalbank!!!!

Weil ich ja die Kaiserin bin, gewähre ich mir mindestens die doppelte oder dreifache Summe (ca. 15 Mio Dollar) als Startkapital. Der Hofstaat bekommt ebenfalls die doppelte Summe (10 Millionen Dollar)

Wichtig ist die Lebendmeldung: Die ist bereits ab 100 Euro zu erwerben - das heißt 8 Mio BürgerInnen mal 100 Euro = 800 Millionen als Startkapital für die Rosy-Bank.
Da ich natürlich auch eine Sommer-Residenz an der Adria benötige, wird einiges von der Rosy-Bank 1 für den Bau meiner Residenzen verwendet.

Wer die 5 Mio in seinem Leben verbraucht, bekommt nichts mehr von der Rosy-Bank! Thats it. Ansonsten kann jeder machen was er/ sie will.

Waffen und Autos sind in meinem Staat nur sehr begrenzt erlaubt...vielleicht schenkt uns V. Putin etwas. Ansonsten muss jeder sein eigenes Gemüse anbauen, die zahllosen entlassenen StaatsbeamtInnen inkl. SachwalterInnen kommen in ein Arbeitslager, wo es auch religiöse Betreuung gibt (alle Religionen).

1. Brief an Timotheus - ein Argument gegen Staatsverweigerung 

So - jetzt könnte ich mich noch weiter austoben - ich will aber erklären, warum ich trotz meines schweren Schicksals (ich wurde Zeugin diverser Straftaten im Finanzministerium und daher 11 Jahre rückwirkend entmündigt, geklagt von einer Ex-Kollegin, vom Sachwalter 2009 bis 2011 gefoltert - nachdem ich ungerechtfertigt als Mitarbeiterin im Bereich Bundeshaushaltsverrechnung entlassen wurde.

Ich werde zwar als religiöse Fanatikerin bezeichnet, werde beschuldigt dass ich unter einem religiösen Wahn leide (so wie 1/3 der Weltbevölkerung auch, die dem Christentum anhängt) werde boshafte Betschwester, Hohlbirne, lebender Zellhaufen beschimpft.

Dennoch hat mir eine Aussage eines US-Pastors sehr geholfen:

Schau auf eine andere Gerechtigkeit. Und dieses Gerecht-Gemacht-Werden habe ich bereits durch das Studium des Briefes an die RömerInnen kennen gelernt.

Bildergebnis für gerechtigkeit aus dem römerbrief
Dort heisst es nämlich: Wir sind gerecht gemacht durch Gnade - nicht durch unsere Werke.
Meine guten Latein-Kenntnisse haben mir beim Jus-Studium immer sehr geholfen. Dennoch glaube ich nicht an die nationale oder europäische Justiz als höchste Instanz. Sonst wäre ich in den letzten 10 Jahren der Entmündigungs-Folter wohl verzweifelt, was geplant war. Man wollte mich in den Suizid treiben, mit allen Mitteln, nachdem ich 2006 eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Wien wegen der Vorkommnisse und Todesfälle in BMF, BRZ und Buhag tätigte.

Wenn es nur die Irdische Gerechtigkeit gäbe, wäre alles sinnlos, So sagte eine Nonne in einem deutschen Fernsehfilm zu den Kommissaren:
Sie ging für ihre Schwester ins Gefängnis. Diese hatte den Vater, der die beiden Mädchen in der Kindheit sexuell missbrauchte getötet. Sehr berührend.

Ich könnte jetzt Romane schreiben über weltliche Justiz und christlichen Glauben (da müsste auch Alfons von Liguori ein wichtiges Kapitel sein)

Aber ich möchte jetzt zum Punkt kommen, warum ich doch nicht zur Staatsverweigererin geworden bin: Einige von diesen Leuten wollten mich anwerben und haben mir das Blaue vom Himmel versprochen. Sobald ich aber sagte: Der Sachwalter erlaubt es nicht, haben sie das Telefongespräch sofort beendet bzw. sich im persönlichen Gespräch von mir abgewandt! SOLCHE VORTEILE KANN EINE ENTMÜNDIGUNG in ÖSTERREICH HABEN - man muss sie nur geschickt einsetzen (siehe dazu Asterix erobert ROM)

Warum bin ich nicht zur Staatsverweigerin geworden - trotz 11-jähriger Justizfolter/ Entmündigungsfolter? 

1. Ich habe Jus und Theologie studiert: Daher bin ich zu sehr der Fan einer demokratischen Verfassung (mit allen ihren Mängeln)
2. Ich habe Jus und Theologie studiert (und auch ein bisschen BWL und Rechnungswesen): Daher finde ich dass die Gesetze grundsätzlich in Ordnung sind - wenn sich nur die Justiz daran halten würde.....(in einigen Bereichen gibt es Verbesserung wie z.B. beim psychiatrischen Auftragsgutachten - das erinnert zu sehr an die STASI und DDR. Hier wird Österreich sicher noch große Probleme bekommen, siehe dazu die Publikationen von Johannes Schütz etc...)
3. Ich habe Jus und Theologie studiert: Daher schaue ich im ZWEIFELSFALLE immer in der Heiligen Schrift nach. Da haben mir die US-Evangelikalen sehr geholfen. Ich bin ja im Herzen KETZERIN.

Der erste Brief an Timotheus (Neues Testament) 

Ich ermahne Euch, Brüder und Schwestern, dass ihr FÜRBITTE ....macht für alle, die in der Hoheitsverwaltung sind: damit wir ein ruhiges und stilles Leben führen können. Ende Zitat

Das nennt man dann Gehorsam - und mit dem Gehorsam verbunden: die Erfüllung einer Verheissung.

Manche biblischen Worte sind zeitlos. Es gab immer eine Verwaltung, unter Kaiser Augustus, im römischen Reich, im Habsburger-Reich.

Meine (perfide) Strategie (um nicht erschossen zu werden)

Ich gebe mich also nach außen hin unterwürfig, mache meine MÜNDEL-KUNST, geniesse meine Freundschaften, meine Aufenthalte am Meer und in den Wellness-Oasen, in den Bergen von Österreich, Südtirol etc...

Ich denke mir: Römer 8,28: Alle Dinge wirken mit zum Guten!

Ansonsten habe ich ja meinen kleinen Rosy-Staat schon gegründet: Ich habe sehr viele FreundInnen, liebe meine Feinde und bin ansonsten ganz die brave Kloster-Schülerin, die ich ja immer schon war.
Das Böse gibt es nun mal! Letztlich ist das Spiel mit der geistigen Erkrankung aus Überlebenszwecken aber doch eine Gratwanderung - und manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen gegenüber jenen Menschen, die wirklich psychisch krank sind.
Sorry - I just did it my way!

Post-Skriptum 1: Was mich immer wieder erstaunt bei diesen StaatsverweigererInnen, dass sie zwar der kath Kirche gegenüber grundsätzlich sehr negativ eingestellt sind, aber sich immer wieder auf eine päpstliche Bulle aus dem Mittelalter berufen. Diese Zecke dürfte ihnen wohl von einem Kollegen eingeredet worden sein, der ein Großneffe eines sehr berühmten kroatischen Kardinals ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Motu_proprio

Bildergebnis für franjo seper
franjo seper 

Post-Skriptum 2: Viele der StaatsleugnerInnen und Rebellen (ReichsbürgerInnen) sind schwerst verschuldet durch Psycho-Kurse, manche von ihnen sind aus einer anderen Sekte ausgestiegen (aufgrund der hohen Schulden) und in die nächste Sekte (Polit-Sekte) gleich direkt hineingefallen. Sehr traurig ist da ein Beispiel eines alten Tirolers, der sich gegen die Zwangsräumung seines Hauses mit den rhetorischen Mitteln der StaatsverweigerInnen zu wehren versuchte, dann aber abgeführt wurde und inhaftiert wurde (Videos im Internet vorhanden)

https://www.youtube.com/watch?v=7u7UqWgeIs0

Post-Skriptum 3: Gegen die wahren IS-TäterInnen in Österreich getraut sich die Justiz nicht vorzugehen. Es liegt die Vermutung nahe, dass die Staatsanwälte, RichterInnen etc. viel zu große Angst vor Rache-Taten an ihren Familien haben. So reagiert man sich an ein paar - sorry- Narren und Närrinen ab - ganz abgesehen davon, dass eine U-Haft, die 18 Monate dauert, gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstößt (20. April 2017 Verhaftung - Hitlers Geburtstag - 15. Oktober 2018 erster Verhandlungstag Landesgericht für Strafsachen Graz, Steiermark)

https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/300-islamistische-Gefaehrder-leben-derzeit-in-Oesterreich/316284375