Donnerstag, 30. Januar 2020

Chronologie einer Entmündigung 2015 bis 2018: Moser-Gate Hoedl-Gate Pilz-Gate

Chronologie einer Entmündigung 2015 bis 2018: "Moser Gate" Pilz-Gate Hoedl Gate
Geschichte eines unfairen Spiels: Justizdrama auf Österreichisch

Ich persönlich möchte niemanden ins Gefängnis bringen und niemandem die Wohnung wegnehmen, niemanden enteignen.
Wenn dies jedoch bei mir selber der Fall ist, dann kann ich wie eine Löwin kämpfen.
So war das auch, als ich am 24. Dezember 2015 die Klage meiner ehemaligen Arbeitskollegin aus dem Bundesrechenzentrum erhielt - im folgenden Mosergate genannt.
Es war zugleich auch der Anfang vom Ende der geplanten vollständigen Vernichtung meiner Person durch die österreichische JUSTIZ, welche den Anfang nahm
mit PILZ-GATE (vorläufig auch Hoedl-Gate genannt) im Februar/ März 2007.
Durch mehrere Postings auf www.peterpilz.at sollte im Rahmen einer Denunzierungskampagne gegen meine Person und Verletzung meiner Persönlichkeitsrechte meine Karriere als SAP-Consultant (wofür ich sehr viel investierte und auch die Republik Österreich bzw. der Europäische Sozialfonds zur Förderung von Frauen in der IT)
komplett zerstört werden.
IN DEN RUIN KLAGEN - KLAPSE ODER KNAST so lautete das Dossier Hoedl im BVT/ LVT.
Nach mehreren Vorladungen bei LVT Wien wurde ich im Rahmen einer gefälschten Telefonrechnung (T-Mobile, Chvatal- heute Sazkagroup) im Januar 2009 einstweilig entmündigt.
Der Sachwalter wollte mit meinem Fall nichts zu tun haben, so ist die Entmündigung per Beschluss 21.6.2011 aufgehoben worden.
Nach von OGH, LGZRS WIEN abgelehnten Rekursen gegen unzählige Beschlüsse des Bezirksgerichts Wien-Liesing (siehe chronologieeinerentmündigung.blogspot.co.at)
erhielt ich am 24. Dezember 2015 eine Klage meiner Ex-Kollegin aus dem Bundesrechenzentrum Frau T. M.
Man rechnete sich genau aus, wie viel mein Genossenschaftsanteil bei der WIEN-SÜD noch wert ist, und genau auf diesen Betrag hat man mich geklagt.
Das ZIEL: Ich sollte in den Selbstmord getrieben werden durch Delogierung und Überschuldung. In den Ruin klagen: Klapse oder Knast.
Mein unglaubliches Glück war, dass die Richterin am BG Wien 23 durch meine emotionalen Briefe im Weihnachtsfestkreis 2015/ 2016 durch BESCHLUSS feststellte, dass ich prozessunfähig sei.
Ich hatte nämlich die Angst geäußert, dass ich bei der ersten Verhandlung am 23.2.2016 vor dem Gericht erschossen werden könnte.
Starb doch Sozialminister Dallinger an einem 23. Februar - ein Jahr später dann am Tag des Opernballs Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser.
ASTERIX EROBERT ROM - ROSY EROBERT DAS RÖMISCHE RECHT
Was ab diesem Beschluss vom 29.12.2015 (BG Wien-Liesing) geschah, ist ein eigenes Buch und eine eigene juristische Diplomarbeit (Masterarbeit) wert.
Prüfung der Geschäftsfähigkeit der Frau Magistra H. gemäß ZPO § 6a - daher ABSAGE des Prozesstages 23. Februar 2016.
Ich hatte ein Etappenziel erreicht, obwohl die Vorladung bei Fakegutachter Dr. Steinbauer sehr demütigend war.
Nebenbemerkung: Der absolute Ruin point einiger meiner GegnerInnen (ich bete für meine Feinde, das ist mein Erfolgsrezept) ist ihre grenzenlose und panische und krankhafte Angst vor PsychiaterInnen, psychiatrischen Kliniken und Neuroleptika.
Die unzähligen Beschlüsse, Schreiben meinerseits, Schreiben der Volksanwältin Brinek, das Einfließen meiner Vorschläge in das neue Erwachsenenschutzgesetz (1.7.2018) - scheinhalber natürlich
publiziere ich nun in einem eigenen Buchprojekt:
Arbeitstitel MOSERGATE: 2015 bis 2018
Als ich mit Gerry bei Mac Donalds in Liesing mitten in der Nacht saß (es war im Frühling 2016) sagte ich zu ihm: Diese Klage könnte ihr Untergang sein.
Warum: Bitte es will doch niemand, dass der Todesfall Schweinhammer (11.11.2003) noch einmal aufgerollt wird. Frau Moser hat hier die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Und der Wirt ist in diesem Falle die höchst korrupte Justiz in Österreich, wie wir sie seit dem FALL LUCONA kennen.
Nun, ich Mag.a Rosemarie B. Hoedl hatte Glück im Unglück.
Als Sachwalter wurde mir ein Fussball-Anwalt beigestellt, ehemaliger Kompagnon eines bekannten österreichischen Justizministers und Anwalts von Jörg Haider.
Dieser Sachwalter stellte vor den Verhandlungen Fussball-Szenen nach - vor dem Gerichtssaal. Herrlich, das muss in der Verfilmung meiner causa unbedingt erwähnt werden.
Vor dem Prozess (welcher ein Hexen- und Schauprozess werden sollte) am 7. April 2017 brachte die gegnerische Seite noch gefälschte Beweismittel ein: Ich hätte auf ein Konto in Serbien vom Konto des Anwalts Fasching (nomen est omen) 9.800 Euro überwiesen.
Beachte: Geburtstag des Sachwalters: 8.9.
Ich brachte wieder das gesamte Gericht zum Lachen. In allen Prozessakten hatte ich Bibelstellen reingeschrieben, vor allem natürlich Römer 8, 28.
Ein bisschen kam ich mir schon vor wie Asterix erobert Rom - Rosy erobert die vollkommen korrupte Wiener Justiz.
Wichtig ist, dass man alle zum Lachen bringt. Noch wichtiger ist, dass man sich den Terminen stellt: dem Termin beim vollkommen gestörten und zwangsneurotischen psychiatrischen Gutachter etc.....Übrigens hatte ich auch den Gutachter Dr. Kögler am 20.6.2011 zum Lachen gebracht: Ich meinte: Diese 4.700 Euro hätte ich mir ohnehin nicht gespart, die der Sachwalter für mich im ersten Pflegschaftsverfahren ansparte (7.1.2009 bis 21.6.2011 - 12 P 234/ 11t)
Ich finde, dass MOSERGATE einen eigenen Film, ein eigenes Drehbuch, ein eigenes Buchprojekt, eine juristische (oder interdisziplinäre) Dissertation wert ist.
Ich entschuldige mich beim österreichischen Steuerzahler, bei der österreichischen SteuerzahlerIn, dass ich ihm/ ihr so viel Geld kostete.
Übrigens endete der Klagsprozess mit einem Vergleich:
Ich zahlte Euro 353, 50 mal 2 = 707 Euro - ich hatte Mt 18 proklamiert über alle Prozessakten proklamiert.
Per Beschluss 8.2.2018 (Opernballbeschluss) wurde die 2. Sachwalterschaft aufgehoben.
Per Beschluss 23.5.2018 wurde die Pflegschaftsrechnung genehmigt und um die Hälfte gekürzt. Ein dickes Bussi an die Pflegschaftsrichterin MMag. Johanna Huber.
Ich bedanke mich auch bei DDr. MMag. Franz St. Pechmann, dass er sich für mich in die Schlacht geworfen hat. Es hätte auch anders ausgehen können.
Tausende Mündel haben durch gewollte oder ungewollte Fehler des Sachwalters ihre Wohnungen. Häuser, ihr gesamtes Hab und Gut, ihr Familiensilber verloren und sind in Pflegeheime oder Obdachlosenheime gegen ihren Willen delogiert worden.
Eines möchte ich aber schon noch jetzt gleich machen:
Alle Dokumente von Moser-Gate 2015 bis 2018 (Justizdrama - Geschichte eines unfairen Spiels)  in einem eigenen blog verarbeiten. Ich bin nun mal amtlich anerkannte ERBSENZÄHLERIN und Aktenfee. Ich habe auch in Rechtsanwaltskanzleien gearbeitet und ein (bis dato) noch unvollendetes Jus-Studium.
THE SHOW MUST GO ON:
Wien, 31. Januar 2020
Post-Skriptum: Ich wünsche Frau Mag.a Moser hiermit alles Gute  und Gottes Segen und hoffe, dass sie nicht in irgendeinem Besserungslager ihr Dasein fristen muss. Ich mache mir nämlich große Sorgen, nachdem sie unentschuldigt beim Prozess nicht erschienen ist.
Römer 8, 28 und Römer 8, 38

Freitag, 24. Januar 2020

#Sicherungshaft #T4 #Präventivhaft - auf Vorrat entmündigen wir nicht (sperren wir nicht ein) ?

Gedanken zur Sicherungshaft - Sicherungskonzept für die öffentlichen Plätze Wien Rom ein Vergleich

https://kurier.at/politik/inland/sicherungshaft-wird-nicht-kommen-sagt-gruener-europasprecher-reimon/400734807

Bild

Sicherungshaft Maßnahmenvollzug Entmündigen auf Vorrat

Auf Vorrat entmündigen tun wir nicht (Zitat Richter Mag. Martin Zucker 20.6.2011 BG Wien-Liesing) 

In den letzten Monaten durfte ich mehrmals die Stadt Rom bereisen.
Gleich vorweg: Wenn Du einmal Dich durch die U-Station Roma Termini gekämpft hast, dann hast Du eine neue VORSTELLUNG von dem was BRENNPUNKT bedeuten kann und wie in der Realität ein Brennpunkt-Bahnhof aussehen kann.
Im Vergleich dazu kommt Dir in Wien der öffentliche Verkehr wie Zeitlupe vor.
In den römischen U-Bahn-Stationen gibt es überall bewaffnetes Militär - die Carabinieri sind meistens (als solche erkennbar) in den Autos unterwegs - und ohne Maschinengewehre.

Es ist wirklich gewöhnungsbedürftig, dass Du bei Fontana Trevi, den antiken Sehenswürdigkeiten in Rom (wie Colosseo, Circo Maximo - so heißen auch die Metro-Stationen) überall bewaffnetes Militär siehst - Maschinengewehre wohin das Auge reicht.

Zurück zu den U-Bahn-Stationen in Rom: Diese sind nicht für jeden Passagier ohne Karte/ Ticket zugänglich - so wie in Wien. Du musst - wenn Du neu bist und nach dem Weg fragst - bewaffnete Einheiten fragen (die Gott sei Dank Englisch können) wohin Du Dich bewegen musst. Mit Koffer und Gepäck ein wahrer Spießrutenlauf. Bei der Plattform der U-Bahn stehen die Leute wie die Sardinen geschlichtet und es könnte jederzeit jeder eine oder mehrere Personen auf die Geleise werfen.

In Wien besteht jederzeit die Möglichkeit mit Messer, Maschinengewehr, Glock, Sturmgewehr das Feuer in einer U-Bahn zu eröffnen oder in einer U-Bahn-Station.
Zum Glück habe ich eine sehr gute Freundin, die bei den Wiener Linien beschäftigt ist und mir einmal einen Privatkurs gab, wie ich mich im Notfall zu verhalten habe.

Meiner Ansicht nach ist es wirklich nicht sinnvoll, alle AsylwerberInnen in Sicherungshaft zu stecken: Das ist die Vorstufe zu den concentration camps. Man bündelt vermeintlich gefährliche Menschen, steckt sie a priori in Sicherungshaft und Präventivhaft. Sie könnten ja gefährlich werden.

1. Man bedenke die Kosten - ein Gefängnisplatz, die psychiatrischen Gutachten für den Maßnahmenvollzug sind enorm kostspielig.
2. Die Kroaten schießen die Flüchtlinge gleich an der Grenze zu Bosnien zurück bzw. ab. Das ist auch nicht gerade die feine englische Art - siehe die traurigen Berichte über die Flüchtlingslager an der kroatisch-bosnischen Grenze.
3. Nie vergessen werde ich den Satz des Richters Mag. Martin Zucker am 20. Juni 2011 am Bezirksgericht Wien-Liesing (Verhandlung zur Aufhebung meiner 1. Sachwalterschaft): Wir wollen nicht AUF VORRAT ENTMÜNDIGEN:
Wenn man potentiell gefährliche Menschen (z.B. durch ein AKTENGUTACHTEN)
- entmündigt
- in Sicherungshaft sperrt
- in Heimen wegsperrt
so sind wir dann bald wieder bei den Zuständen des dritten Reiches. (Schlagwort T4)
4. Die Allmacht der PsychiaterInnen: Mächtiger als je zuvor sind im österreichischen (vermeintlichen) Rechtsstaat die gerichtlich beeideten Fachärzte der Psychiatrie und Neurologie:
Aufgrund eines Gutachtens wird die Gefährlichkeit des "Probanden" festgestellt: Am besten für immer wegsperren. Wir nähern uns Zuständen aus dem Mittelalter.
Der einzige Unterschied zum Mittelalter sind die Versuche der Pharma-Industrie mit diesen Flüchtlingen, psychisch kranken Menschen.
Ich bin - wie allgemein bekannt - keine grundsätzliche Gegnerin der Psychiatrie. Dies muss ich heute - am 34. Todestag von Sektengründer Ron Hubbard - noch einmal deutlich feststellen.
5. Jedoch: Gerade mit Flüchtlingen, die keinerlei Angehörige haben, kann man die geheimsten Versuche mit Elektroschocks, neuen noch nicht approbierten Medikamenten ganz unbemerkt in Göllersdorf und in anderen Gefängnissen für sogenannte "geistig abnorme RechtsbrecherInnen" machen.
6. Auf Vorrat entmündigen, auf Vorrat einsperren: Ich befürchte, dass jene Menschen, die in Sicherungshaft und Maßnahmenvollzug weggesperrt sind, eher harmlos sind im Vergleich zu jenem Potential das frei herum läuft - besonders in Wien, aber auch in den Bundesländern.
7. Es ist ja kein Geheimnis, dass Österreich und Wien in den Bosnienkriegen in Containern der MA 48 und in LKWs mit vermeintlichen Hilfsgütern Waffen in die Kriegsgebiete transportiert hat.
8. Umgekehrt ist es so, dass in Österreich viele Waffenlager bestehen (die Politik leugnet dies) - aber zahlreiche Krimis und Romane handeln von den Konflikten zwischen Serben, BosnierInnen und Kroatinnen, die nach Deutschland und Österreich exportiert worden sind.
Ich selbst lernte beim Penny Markt an einem Karfreitag eine Bosnierin kennen: Sie sagte mir: Sie besitzt ein Haus in Bosnien - aber sie kann dort nicht zurück kehren, weil sie müsste sonst zur Massenmörderin werden. Von ihr weiß ich auch das mit den Waffentransporten in den Müllcontainern.
9. Kehren wir zur Gegenwart zurück: Interessant ist die Häufung der Messerattentate in Österreich in letzter Zeit. Mit einem MESSER einen Menschen zu ermorden, stelle ich mir nicht so leicht vor: Das müssen ausgebildete Mujaheddin-KämpferInnen sein, die so morden können: Und in Bosnien gibt es ja bekanntlich viele davon (mit Exposituren in Österreich, Wien und Graz)
10. Die Diskussion um die Sicherungshaft wird diese grün-schwarze Koalition bald sprengen. Anlässlich des Prozesses in Vorarlberg richtet man sich schon Gemeinheiten aus.
So sagt der grüne Abgeordnete Reimon: Wegen dieser Kleinigkeit wird Kurz die Koalition nicht sprengen.
Die Diskussion um die Sicherungshaft, Präventivhaft ist also eine Kleinigkeit. Gratulation Herr Reimon.
11. Die Menschen im Maßnahmenvollzug sind natürlich auch entmündigt. Allerdings wird die Mehrheit der entmündigten Menschen in Freiheit bleiben. Warum: Das ist ein Geschäftskonzept für die Pflegeheime, Rechtsanwaltskanzleien mit Massensachwalterschaften etc.
12. Im Gefängnis bekommt das Mündel kein Geld mehr, keine Pension mehr. Wenngleich die Gutachten für diese präventiv einzusperrenden und wegzusperrenden Menschen natürlich ein Megageschäft für unsere Promi-Gutachter sind?

Conclusio: Was mache ich aber, wenn mich eine Person in der U6 mit dem Messer angreift? Wird mir da ein Herr Gutachter Dr. Haller oder Frau Gutachterin Dr. Kastner helfen?
Sperren wir nicht die Falschen weg? Nach welchen Kriterien sperren wir die Menschen weg?
Herr Bundespräsident van der Bellen sagte gestern in Jerusalem: WEHRET DEN ANFÄNGEN.
Sind die Massenentmündigungen und damit verbundenen Massenenteignungen von Menschen in Österreich (es werden unzählige gegen ihren Willen in Heime transferiert - ihre Wohnung, ihr Haus wird beschlagnahmt - so jüngst auch von einem sehr guten Freund von mir in der Steiermark)
nicht schon Nazi-Methoden der Sonderklasse.
Sind die Pläne des Herrn Nehammer: Asylzentren an den Grenzen zu schaffen (wo im Notfall dann so wie an der kroatisch-bosnischen Grenze geschossen werden darf)
NAZI-METHODEN der Sonderklasse?
An Stelle wird die ganze Kraft unserer guten Polizei-Einheiten bei gewaltbereiten Gegendemonstranten zu Akademiker-Bällen gebündelt.
Herr van der Bellen und Herr Kurz und Herr Nehammer sollen einmal einen Staatsbesuch mit Journalisten an der kroatisch-bosnischen Grenze machen: BIHAC
Wo die Flüchtlinge am Bach in den Tod geschossen werden.

https://www.deutschlandfunk.de/bosnien-herzegowina-fluechtlingslager-auf-frueherer.1773.de.html?dram:article_id=454433

Ich hoffe und bete weiterhin für meine liebe Weana Stodt, dass es in der U-Bahn zu keinem Attentat kommt.
Für Roma Termini werde ich aber ein neues Sicherheitskonzept erstellen.
Freiwilligenarbeit der Sonderklasse.

Post-Skriptum: Ich war im Jahre 2009 auf Bestellung des BM für Finanzen, Bundesrechenzentrums und Bundesbuchhaltungsagentur elf Jahre rückwirkend am Wohnsitz-Bezirksgericht Wien-Liesing entmündigt worden. Zeugenaussagen sollten verhindert werden, besonders rund um Todesfälle, Vergiftungen in den Großprojekten
HV-SAP Umstellung der Bundeshaushaltsverrechnung auf SAP
PM-SAP Personalverrechnung des Bundes auf SAP-Systemen
UNI-SAP: Rechnungswesen für die Universitäten
und Folgeprojekte in den Landesregierungen

Der Sachwalter Dr. Martin W. wollte aber nichts mit den Mio-Betrügereien rund um AMS und Co zu tun haben. Daher beendete er die Sachwalterschaft mit Antrag Februar 2011.

https://chronologieeinerentmuendigung.blogspot.com/2011/06/termin-bei-mag-martin-zucker_20.html

https://chronologieeinerentmuendigung.blogspot.com/2011/06/termin-bei-mag-martin-zucker_20.html

https://justizaustria.blogspot.com/2014/09/die-lex-hoedl-landl-gate-sw-missbrauch.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Aktion_T4

Dienstag, 21. Januar 2020

IM AUFTRAG DER REPUBLIK: Geschichte einer Entmündigung aus Staatsräson - PDF Kostenfreier Download

IM AUFTRAG DER REPUBLIK: Geschichte einer Entmündigung aus Staatsräson - PDF Kostenfreier Download: IM AUFTRAG DER REPUBLIK: Geschichte einer Entmündigung aus Staatsräson PFLEGSCHAFTSAKT P 234 Bezirksgericht Wien-Liesing Pflegschaftssache Mag.a Rosemarie B. Hoedl 2008 bis 2015 Entmündigung wegen Staatsräson

Kurzfassung:

Das Hauptproblem und die Lage war Folgendes
Frau Mag. Hoedl wurde zum Höhepunkt des Eurofighter-ausschusses als Scientologin denunziert, die diverse Daten im Bundesrechenzentrum gefälscht haben soll - und zwar wegen der tasks, die sie von ihren osa-Führungsoffizieren erhalten hat, um Gelder aus dem Bundeshaushalt für die Sekte Scientology abzuzweigen.

Die PflegschaftsrichterInnen am Bezirksgericht gingen davon aus, dass das gesamte Vermögen von Mag. Hoedl für Scientology-Kurse aufgebraucht wird - auch eine Eigentumswohnung in der Steiermark.

Daher waren die PflegschaftsrichterInnen gezwungen, Mag. Hoedl zu ihrem eigenen Schutz zu entmündigen, damit sie von der Sekte nicht enteignet wird.

Somit kann man in Falle der Entmündigung der Mag. Hoedl nicht von Missbrauch der Amtsgewalt durch Richterinnen sprechen. Sehr wohl missbrauchte aber Sektionschef Dr. Winter die Amtsgewalt, indem er bei Gutachter Dr. Kögler und Richterin Romana Wieser die elf Jahre rückwirkende Entmündigung bestellte.



Short version:

The main problem and location was as follows

Mag. Hoedl was denounced at the climax of the Eurofighter Committee as a Scientologist, who is said to have forged various data in the Federal Computing Center - because of the tasks that she received from her osa management officers to divert funds from the federal budget for the Scientology sect ,

The magistrate judges at the district court assumed that Mag. Hoedl's entire assets would be used up for Scientology courses - including a condominium in Styria.

The nursing judges were therefore forced to incapacitate Mag. Hoedl for their own protection so that the sect did not expropriate her.

Thus, in the event that Mag. Hoedl is incapacitated, judges may abuse abuse of office. But section head Dr. abused Winter the power of office by consulting Dr. Kögler and judge Romana Wieser ordered the incapacity to act eleven years back.

https://de.wikipedia.org/wiki/Eurofighter-Aff%C3%A4re

The Eurofighter affair in Austria includes the opaque procurement of new Typhoon fighter jets by Eurofighter Jagdflugzeug GmbH, popularly known as "Eurofighter", for the air force in 2002 by the Schüssel government, possibly accompanied by bribes of up to EUR 100 million I


Sonntag, 19. Januar 2020

Release from the curse - liberation service electrical lines and district heating

As a birthday present, I received the murder file (osa/bvt-dossier Mag. Hoedl Rosemarie, 1230 WIEN) against myself from the Ministry of Finance and the Federal Computing Center. I was so lucky. The neighbors were simply too cowardly for years to murder me on the street, which was their job. They were unsure and are real beginners in the execution of Fair Game Order 67. This way, I gain more authority (exousia) from day to day in my neighborhood. God is never late. I often thought, why do I have to survive if everyone around me dies: Now I know: I have been proclaiming Psalm 91 for years: And thousands die by your side - thousands. I also thank Kanaan Ministries for the exact instructions in the I proclaim Revelation 12 - and I am going on and on and on.

Als Geburtstagsgeschenk erhielt ich vom Finanzministerium und vom Bundesrechenzentrum die Mordakte (osa / bvt-Dossier Mag. Hoedl Rosemarie, 1230 WIEN) gegen mich. Ich hatte so viel Glück. Die Nachbarn waren jahrelang einfach zu feige, um mich auf der Straße zu ermorden, was ihre Aufgabe war. Sie waren sich nicht sicher und sind echte Anfänger bei der Ausführung von Fair Game Order 67. Auf diese Weise erhalte ich von Tag zu Tag mehr Autorität (Exousia) in meiner Nachbarschaft. Gott ist niemals zu spät. Ich habe oft darüber nachgedacht, warum ich überleben muss, wenn alle um mich herum sterben: Jetzt weiß ich: Ich proklamiere Psalm 91 seit Jahren: Und Tausende sterben an deiner Seite - Tausende. Ich danke auch Kanaan Ministries für die genauen Anweisungen in der Ich verkünde Offenbarung 12 - und ich gehe weiter und weiter und weiter.

Bildergebnis für gott sei dank

Das Fair Game - alle anschläge gegen meine Person auf Leib und Leben

Comme cadeau d'anniversaire, j'ai reçu le dossier du meurtre (osa / bvt-dossier Mag. Hoedl Rosemarie, 1230 WIEN) contre moi-même du ministère des Finances et du Federal Computing Center. J'ai eu tellement de chance. Les voisins étaient tout simplement trop lâches pendant des années pour me tuer dans la rue, ce qui était leur travail. Ils n'étaient pas sûrs et sont de vrais débutants dans l'exécution de Fair Game Order 67. De cette façon, je gagne de plus en plus d'autorité (exousia) au jour le jour dans mon quartier. Dieu n'est jamais en retard. J'ai souvent pensé, pourquoi devrais-je survivre si tout le monde autour de moi meurt: Maintenant je sais: je proclame le Psaume 91 depuis des années: Et des milliers meurent à vos côtés - des milliers. Je remercie également les ministères Kanaan pour les instructions exactes dans la proclamation d'Apocalypse 12 - et je continue encore et encore.

Come regalo di compleanno, ho ricevuto il dossier (osa / dossier Mag. Hoedl Rosemarie, 1230 WIEN) contro me stesso dal Ministero delle finanze e dal Federal Computing Center. Sono stato così fortunato. I vicini erano semplicemente troppo codardi da anni per uccidermi per strada, che era il loro lavoro. Non erano sicuri e sono dei veri principianti nell'esecuzione del Fair Game Order 67. In questo modo, ottengo più autorità (exousia) di giorno in giorno nel mio quartiere. Dio non è mai in ritardo. Ho spesso pensato, perché devo sopravvivere se tutti intorno a me muoiono: ora lo so: sto proclamando il Salmo 91 da anni: e migliaia muoiono al tuo fianco - migliaia. Ringrazio anche i ministeri di Kanaan per le istruzioni esatte nel proclamo Apocalisse 12 - e continuerò all'infinito.


Como regalo de cumpleaños, recibí el archivo del asesinato (osa / bvt-dossier Mag. Hoedl Rosemarie, 1230 WIEN) contra mí mismo del Ministerio de Finanzas y el Centro Federal de Computación. Tuve mucha suerte. Los vecinos fueron simplemente demasiado cobardes durante años para asesinarme en la calle, que era su trabajo. No estaban seguros y son verdaderos principiantes en la ejecución de Fair Game Order 67. De esta manera, obtengo más autoridad (exousia) día a día en mi vecindario. Dios nunca llega tarde. A menudo pensaba, ¿por qué tengo que sobrevivir si todos a mi alrededor mueren? Ahora sé: he estado proclamando el Salmo 91 durante años: Y miles mueren a tu lado, miles. También agradezco a Kanaan Ministries por las instrucciones exactas en el anuncio de Apocalipsis 12, y sigo y sigo y sigo.

befreiungsdienst elektrische leitungen und fernwärme

Chronology of incapacitation Brief version for DIE ENTEIGNER by Johannes Schütz

Chronology of incapacitation Brief version for DIE ENTEIGNER by Johannes Schütz
S.g. Mr. Lecturer Mag. Schütz,

I have now written a short version of my story for your book "Die Entteigner".

I can also supply job references, SAP certificates, sponsorship certificates, high school diplomas and many other certificates.

I love numbers, data and facts - especially since psychiatrist Dr. Susanne Zadro-Jäger even verbally accused me of only dreaming about my work on federal budgetary netting.

In memoriam Hofrat Stefan Csoka (1939 to 2018) BM for Finance 1966 to 2003 teacher for federal budget accounting Austria

Mag.a Rosemarie B. Hoedl
1230 VIENNA

For Mag. Johannes Schütz "The Expropriators"

Chronology of incapacity: The history of the #Hoedl #Moserin 2000 to 2019

Story of a witch hunt in Viennese

The story begins with SAP training in 2000. In the summer of 2001, Mag. Hoedl Rosemarie got a job as a SAP consultant in a major project

"Federal budget allocation on SAP" in the Wiener Bundesrechenzentrum GmbH.

In the federal administration, IT support for household and personnel processes has a long tradition - at least for the IT world. As early as the 1970s, the BMF started to develop the applications "Federal Budget Allocation (HV) and Federal Salary (BS)" as part of the cross-sectional applications, which up to now have been used in household and accounting matters and the payment of salaries and pensions for around 280,000 people to complete satisfaction.

Honored and then fallen deeply, Mag. Hoedl was discharged without notice at the beginning of 2005 in early 2005.

In February 2006 Mag. Hoedl filed a criminal complaint, with a copy to BND. This should become her pitfall.

Shortly after the Gusenbauer-Darabos-Molterer government was sworn in, Mag. Hoedl was denounced on the website of Peter Pilz. It was also the high point of the 1st Eurofighter U Committee.

After an unsuccessful criminal case (9 January 2008 LG Str Vienna), an unprecedented witch hunt against Mag. Hoedl was started (also with the help of the neighbors in Vienna-Liesing).

This witch hunt culminated with the incapacitation of Mag. Hoedl due to a forged telephone bill from T-Mobile (court order 16.9.2008 district court Vienna-Liesing).

The first nursing procedure lasted from January 2009 to August 2011. The administrator Dr. W. did not want to have anything to do with the Hoedl case after several publications (Alpine Parliament, blogs, Facebook) and ended the guardianship by submitting an application to BG Vienna 23 in February 2011.

http://sachwalterschaftsmissbrauch.blogspot.com/2019/08/novomatic-und-das-faire-glucksspiel.html

https://www.youtube.com/watch?v=d6aR74WZyic&t=4s

The victims of the state of the plum republic - incapacitation in Austrian. Hoedl case (federal data center), Gebetsberger case (real estate scandal).

Due to the lack of food and money, Mag. Hoedl fell seriously ill in November 2010.

The connection between the Hoedl case and the Buhag scandal was too mysterious. In the meantime, a former supervisor from the HV-SAP project has become head of the Federal Accounting Agency Vienna (August 2008).

The witch hunt against Mag. Hoedl did not end with the end of the first guardianship. They wanted to make them homeless now - in a different way.

In July 2013, Mag. Hoedl's candidacy for the National Council elections on September 29, 2013 was announced.

The political and judicial system in Vienna-Liesing reacted promptly: Payment fees were invented (for court decisions, care procedure 12 P 234 / 11t). Mag. Hoedl was able to obtain installment payments via the Vienna Higher Regional Court. In any case, one wanted to take away the vacation allowance.

Attempted expropriation by incapacitation: Case example Hoedl District Court Vienna-Liesing

In December 2015 the time had come: They wanted to go to Mag. Hoedl's cooperative apartment in Vienna-Liesing.

Therefore, she was sued by an ex-colleague from the BRZ for revocation and omission. Procedure 1 C 1474/15 y - District Court Vienna-Liesing.
A letter from Mag. Hoedl to the judge at BG Wien-Liesing at the end of December 2015 caused the judge in Department C to have her ability to negotiate and to be examined (by decision).

By decision of February 18, 2016, an interim administrator was appointed for Mag. Hoedl (well-known football lawyer in Vienna, former partner of the Minister of Justice):

The brother of the heel killer from Hietzing (May 2008) was appointed as an expert.

By decision of December 14, 2016, the football lawyer became definitive administrator for Mag. Hoedl, especially for the proceedings against T.M .: Action for revocation and omission.

The main hearing for 1 C 1474 / 15y was scheduled for April 7, 2017. The plaintiff did not appear and after a long telephone call by the plaintiff's lawyer, an agreement was reached on a COMPARISON: EUR 353.50 for both parties.

On March 31, 2017, the plaintiff brought in a lot of false evidence via a lawyer. Mag. Hoedl was mentally exhausted and did not see himself able to take part in the trial.

The steward then called and said, "If you don't come to the trial, YOUR APARTMENT IS gone."

So we are again in the expropriation by incapacitation in the "Stasi way".

Digression: Under no circumstances should the events surrounding federal budget clearing be rolled out by a sensational process in Vienna. Therefore, a football lawyer was chosen as the administrator, who should let the matter go to waste and should grant Mag. Hoedl the "favor". The applicant had made a serious mistake. She did not appear for the main trial. See also hierarchy - visions and dreams magic flute.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Edlinger

From 2001 to 2013 he was president of the Austrian Bundesliga club Rapid Wien. Since 2003 he has been President of the Documentation Archive of the Austrian Resistance.

By decision of 8.2.2018 (Opera Ball in Vienna) Mag. Hoedl's legal guardianship was canceled WITHOUT any further psychiatric report. Mag. Hoedl's year of birth continues to be conducted at the court at 1660 (see also the sale of expert reports and court documents regarding Hoedl to ex-colleagues from the Federal Computing Center).

With a decision dated May 23, 2018, the administrator's care account was approved (and shortened).

The painful care procedures and court proceedings, humiliations in the ordinations of psychiatrists have cost Mag. Hoedl a lot of strength and money. However, after 12 years of torture, she managed not to be delogated and to consolidate financially and healthily.

Nevertheless, it will be necessary to carefully analyze the costs of the care procedure and to claim damages from the Republic of Austria: In memoriam W. Schweinhammer, Federal Cost and Benefit Allocation.

The consequences: a ban on working as a SAP consultant, compulsory retirement, observation in the neighborhood (in order to diagnose paranoia with Mag. Hoedl). Fingered break-ins in the house of Mag. Hoedl.
Lifelong creditworthiness: bank dead (original sound Erste Bank: we do not negotiate with garbage)

Mag.Hoedl Rosemarie
1230 VIENNA

Vienna, September 17, 2019

In memoriam

Hofrat Stefan Csoka (1939 to 2018): Federal Ministry of Finance 1966 to 2003

Post-script: Mag. Hoedl was already familiar with the (fake) process from the 1990s, was a secretary in law firms and began studying law in September 2007. Her teacher of canon law and marriage law was also one of Austria's most famous lawyers Univ.Prof.DDR. Hugo Schwendenwein (Karl-Franzens-University Graz).

https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Schwendenwein

The main research areas were church law, church legal history and Austrian state church law. Schwendenwein was the only theologian to be a member of the Austrian Academy of Sciences, from 1985 a corresponding and from 1995 a real member of the philosophical-historical class. He was a member of the Consociatio internationalis studio iuris Canonici promovendo, the Austrian Society for Canon Law and the German Legal Historians' Day.

Ohne diese juristischen Kenntnisse wäre die Weisse Folter wahrscheinlich tödlich für Mag. Hoedl gewesen.
Alle Gerichts-Dokumente, Arbeitszeugnisse, Ausbildungszeugnisse (sap) sind auf chronologieeinerentmuendigung.blogspot.co.at und auf weiteren Blogs der Hoedl einsehbar. Es ist somit eindeutig beweisbar, dass Mag. Hoedl wirklich Angestellte im Bundesrechenzentrum war und ein Sektionschef aus dem BM für Finanzen am Bezirksgericht Wien-Liesing bei Gutachter Dr. Herbert Kögler die DIAGNOSE.

Without this legal knowledge, white torture would have been fatal to Mag. Hoedl.
All court documents, work certificates, training certificates (SAP) can be viewed on chronologieeinerentmuendigung.blogspot.co.at and on other Hoedl blogs. It can therefore be clearly proven that Mag. Hoedl was actually an employee at the Federal Computing Center and a section head from the Federal Ministry of Finance at the District Court of Vienna-Liesing with expert Dr. Herbert Kögler the DIAGNOSTIC

https://qolumnist.com/de/2019/08/26/johannes-schuetz-deckt-auf-justizskandal-in-oesterreich/

The investigative publicist Johannes Schütz talks about his explosive topic: brutal expropriations and violated fundamental rights in Austria. He himself was threatened in the course of his research.

With this article I give an insight into my current research. A workshop report that should complement my publications.

It's about embezzlement of millions. Administrators collect money. They take over assets and estates. They break open doors and exchange locks. Real estate is put up for auction. The total amount of embezzlement is several billion euros.

Samstag, 18. Januar 2020

Rom 8: 28 how Rosy outwitted the Austrian judiciary

Romans 8:28

God's ways are highly elegant - highly professional - highly precise - God is never too late (even if it looks like this and you are in total shit)

Birthday presents for Rosy

Years ago I met an African refugee at a seminar in the US Free Church in Vienna. He escaped from an African country to Austria in an adventurous way.

His guiding principle from the New Testament: Letter from Paul to the Romans chapter 8 verse 28: an incredible sentence - an incredible proclamation with an incredible explosive power:

All things, all experiences contribute to the good: So also - if I have faith - that harrowing experience from February / March 2007

than through those denouncing entries on www.peterpilz.at my entire life plan, my entire professional career (I had invested a lot in my 2nd education as a SAP consultant and accounting specialist)

was destroyed in one fell swoop.

https://entmuendigungaufbestellung.blogspot.com/2018/10/bis-nichts-mehr-bleibt-ein.html



As a result of my denunciations, the judges at the district courts, state courts and also the Supreme Court were of the opinion that as a Scientologist I spent all my money on expensive OT courses and therefore lost track of my finances.

I therefore need an administrator (now an adult legal representative) because I am no longer able to pay the rent, buy the groceries for everyday needs.

I would have been entitled to compensation because my personal rights on Peter Pilz's side were severely impaired at the height of the Eurofigther U Committee.

Instead, lecturer Dr. Alfred Noll (Dr. Pilz's lawyer) at the main hearing on January 9, 2008 at the State Court for Criminal Matters and said: You have no money for a private lawsuit anyway.

Fictitious telephone debts at T-Mobile and A1 subsequently lead to my first incapacitation process through the intervention of R. Chvatal (now head of the Sazka Group) in January 2009.

Section head Dr. Winter (Federal Ministry of Finance) called the district court of Vienna-Liesing: April 2009: Mag. Hoedl may be incapacitated for 11 years retrospectively.

The Federal Computing Center and the law firm Soyer had resold data to prove that I should be retroactively incapacitated until 1998 because of psychiatric diagnoses from that time.

These diagnoses also saved my life according to Romans 8:28: After all, I witnessed a murder in the Federal Ministry of Finance (director of office Schweinhammer 11.11.2003)

So everything works - but really everything, including my trip to Bosnia in 1997 - for the good.

Also the lawsuit by Mag. (FH) T. Moser from December 2015, which led to an acquittal and a comparison, where I was provided with a very nice lawyer.

Unbelievable what Rosy experienced.

Fair Game Order 67 at its finest

Stalking, adjusting, dog dirt in front of the door, banging the doors, the whole fair game since 2006 (my criminal complaint) also have a positive effect.

What I have experienced, survived: nighttime disturbances, which should pull me out of sleep in a Stasi way and drive me crazy.

Fair game at its best: Rosy survived everything and learned a lot of pity for other victims of torture.

In general, this denunciation from March 2007 was the starting signal for a special career: The torture methods that have been used against Mag.Hoedl since 2007 (only because she witnessed blatant crimes in the Federal Ministry of Finance, BUHAG and BRZ) are documented in detail for posterity.



Romans 8:28 became my guiding principle. Excursus: the letter to the Romans. There are many questions for me as a Rome lover: Where did Paul live in Rome? Since he is a role model for me, I have been on his trail in Crete, Turkey and Italy since my youth.

The letter to the Romans as a weapon against murder attacks (also Eph 6) as part of FG Order 67

Something else is very important: In the midst of all the torture of the torture methods of the fair game, the entire eighth chapter of the Letter to the Romans became a stick and stick (Psalm 23) and I also have to hike through the valley of the shadows of death .... ..I am sure that everything will turn out well.

Romans 8.38: Nothing can separate me from the love of Christ - no fair game, no torture methods of the Austrian judiciary - no attempts to make me homeless (which almost became a reality through the 1 C 1474 / 15y procedure).

God's ways are highly elegant - highly precise - highly professional - highly intelligent.

As Pastor Tom said: God is never late. And if you think it doesn't work anymore, a little light comes from somewhere.

So it was when the Viennese judiciary provided me with a great lawyer in the fair game lawsuit brought by Mrs. Moser, who agreed everything with the lawyer of the opposite side a priori.

Even the internal agreements regarding judgments at the Viennese judiciary (lawyers agree a priori the judgments with the judges and in the box)

contributed to the good in my case.

Even the most corrupt judges participated in Mag. Hoedl Rosemarie's proceedings for the better.

Even the most corrupt judges were involved in these proceedings for the good in these proceedings.

Well - what do you say now dear readers? Do we still have words? Sometimes not: but the mind helps our weakness when we are so wiped out by fair game torture methods that we no longer know what to pray, what to do.

Romans 8:28:

Of course, the teaching methods in the liberation service that I learned from Derek Prince also contribute to the MEGA good.

With this in mind, I bravely start the New Year:

God's ways are highly elegant - highly professional - highly precise.

The Buddhists say: Karma sees everything. Nobody escapes. I wanted to go my own way and of course sometimes avenge myself.

Again, the Derek Prince method helped me: Proclamation - Praise - 2 Chronicle 20 - Praise - Praise - Praise in the midst of the greatest adversity.

Proclaim Romans 8:28 for all court records. Proclaim Psalm 23 about my life.

Again and again over the most adverse situations, through the most adverse situations to praise God, to raise the name of Jesus when you are in the biggest shit. I didn't learn this in the Catholic Church, but in the US Free Churches. Recently in a total chaos at the train station in Rome and in Bologna Centrale.

You have not because you are not asking - it says in the New Testament. This is a fund and of course also contributed to the fact that I learned a lot of Latin and ancient Greek - for the better to the mega good.

They really wanted to kill me, destroy me, especially by selling old hospital diagnoses from medical software companies (innomed) and from the Federal Computing Center - to all possible places. Lawyer Soyer had also sold and misused my data regarding the lawsuit against Prof. Friedrich against me in the 1990s. With fair game targets you can do anything that helps to destroy them. Then it should look like suicide. The poor: She was so sick and is now redeemed or has redeemed herself.

https://entmuendigungaufbestellung.blogspot.com/2018/10/bis-nichts-mehr-bleibt-ein.html

But even that contributes to the good - as of course my training in SAP, accounting, etc. ...

The American pastors always said to me: You can no longer bring this "pig hammer" (Mr. Schweinhammer) to life, but as far as YOUR LIFE is concerned, nothing is impossible for GOD.

God's ways are highly elegant - highly precise - highly professional.

Everybody comes at some point - Karma sees everything. God is omniscient. But this is not my cup of tea. 

I survived - really difficult situations.

"We just want to help you all," said my first administrator. Even this first process worked for the better. 12 P 34 ... BG Vienna-Liesing.

At some point I started to write this sentence in my folders:

Romans 8, 28. Of course I have tons of folders and the fair gamers wanted me to forget everything because I am mentally ill.

Well - this is not the case. God does not forget. At some point everyone gets their turn.

But how to deal with my enemies: I'm already sorry for them. Some are in reform camps - some have disappeared, died. You carried out what was planned for me or against me: annihilation in every respect.

Bildergebnis für from curse to blessing

But I've also given up my cynicism. I concentrate on the BLESSING that breaks through when the fair game, the Mossad curses, the pulsa-dinura are finally broken in my life and I can become a great blessing for others: especially a blessing for them thousands of incapacitated and disenfranchised and expropriated people in Austria.

PAX and BONUM


01/17/2020


Mag.a Rosemarie B. Hoedl

Initiative for adult representation in court

Civil Law Initiative

Vienna

Postscript; in extreme agony - in which one can get through the fair game methods: proclaiming Jesus' victory over the Satanists again and again - in all languages ​​that one understands.

It's about my life, about my trial. Many suffer from expropriation through incapacity in Austria. Unfortunately I cannot change this. I was insulted and sued for trying to stand up for others. Those days are over. I focus primarily on my own legal proceedings regarding compensation. These could become precedents.

Donnerstag, 16. Januar 2020

Römer 8, 28 - Gottes Wege sind hochelegant - auch die Pflegschaftsverfahren und das Fair Game wirken zum Guten mit

Römer 8, 28

Gottes Wege sind hochelegant - hochprofessionell - hochpräzise - Gott kommt niemals zu spät (auch wenn es zunächst so aussieht und Du in der totalen Scheiße sitzt)

Geburtstagsgeschenke für Rosy

Bild könnte enthalten: Pflanze, Baum, im Freien und Natur, Text könnte möglicherweise lauten: „In all things God works for the good of those who love him.“

In der US-Freikirche in Wien lernte ich vor Jahren bei einem Seminar einen afrikanischen Flüchtling kennen. Er flüchtete auf abenteuerliche Weise aus einem afrikanischen Land nach Österreich.
Sein Leitsatz aus dem Neuen Testament: Brief des Paulus an die Römer Kapitel 8 Vers 28: ein unglaublicher Satz - eine unglaubliche Proklamation mit einer unglaublichen Sprengkraft:
Alle Dinge, alle Erfahrungen wirken mit zum Guten: Also auch - wenn ich Glauben habe - jene erschütternde Erfahrung von Februar/ März 2007
als durch jene denunzierenden Einträge auf www.peterpilz.at mein gesamter Lebensplan, meine gesamte berufliche Karriere (ich hatte in meinen 2. Bildungsweg als SAP-Beraterin und Spezialistin für Rechnungswesen sehr viel investiert)
mit einem Schlag zerstört wurde.
Die Denunzierungen meiner Person hatten zur Folge, dass die RichterInnen an den Bezirksgerichten, Landesgerichten und auch der Oberste Gerichtshof der Meinung waren, dass ich als Scientologin mein gesamtes Geld für teure OT-Kurse ausgebe und daher den Überblick über meine Finanzen verloren habe.
Ich benötige daher einen Sachwalter (heute gerichtlicher Erwachsenenvertreter), weil ich nicht mehr in der Lage bin, die Miete zu bezahlen, die Lebensmittel für den täglichen Bedarf einzukaufen.
Ich hätte den Anspruch auf Schadenersatz gehabt, weil meine Persönlichkeitsrechte auf der Seite von Peter Pilz zum Höhepunkt des Eurofigther-U-Ausschusses schwer beeinträchtigt wurden.
Stattdessen erschien Dozent Dr. Alfred Noll (Anwalt von Dr. Pilz) bei der Hauptverhandlung am 9.1.2008 am Landesgericht für Strafsachen und meinte: Sie haben ohnehin kein Geld für eine Privatklage.
Erfundene Telefonschulden bei T-Mobile und A1 führen in weiterer Folge durch die Intervention von R. Chvatal (heute Chef der Sazka-Group) im Januar 2009 zu meinem ersten Entmündigungsverfahren.
Sektionschef Dr. Winter (BM für Finanzen) rief am Bezirksgericht Wien-Liesing an: April 2009: Mag. Hoedl möge 11 Jahre rückwirkend entmündigt werden.
Das Bundesrechenzentrum und die Rechtsanwalts-Kanzlei Soyer hatten Daten weiter verkauft, die beweisen sollten, dass ich bis 1998 zurück rückwirkend entmündigt werden sollte, da es psychiatrische Diagnosen aus dieser Zeit gab.
Auch diese Diagnosen retteten mir das Leben gemäß Römer 8, 28: Wurde ich doch Zeugin eines Mordes im BM für Finanzen (Amtsdirektor Schweinhammer 11.11.2003)
So wirkt eben alles - aber wirklich alles, auch meine Bosnien-Reise 1997 - mit zum Guten.
Auch die Klage von Mag. (FH) T. Moser von Dezember 2015, die zu einem Freispruch führte und einem Vergleich, wo ich einen sehr netten Anwalt zur Seite gestellt bekam.
Unglaublich, was Rosy erlebt hat.
Ebenso wirken das Anpirschen, das Abpassen, der Hundedreck vor der Türe, das Schlagen der Türen, das gesamte Fair Game seit 2006 (meiner Strafanzeige) mit zum Guten.
Was habe ich alles erlebt, überstanden: nächtliche Störungen, die mich in Stasi-Art aus dem Schlaf reißen sollten und in den Wahnsinn treiben sollten.
Fair -Game vom Feinsten: Rosy hat alles überlebt und viel Mitleid für andere Folter-Opfer gelernt.
Überhaupt war diese Denunzierung von März 2007 der Startschuss für eine besondere Karriere: Die Foltermethoden, die gegen Mag. Hoedl seit 2007 angewandt wurden (nur weil sie Zeugen von eklatanten Straftaten im BM für Finanzen, BUHAG und BRZ wurde) sind ausführlich für die Nachwelt dokumentiert.


Römer 8, 28 wurde mir zum Leitsatz. Der Brief an die Römer. Dazu stellen sich für mich als Rom-Liebhaberin viele Fragen: Wo hat Paulus in Rom gewohnt?
Noch etwas ist ganz wichtig: In Mitten all der Qualen der Foltermethoden des Fair-Game wurde mir dann das gesamte achte Kapitel des Römerbriefes zum Stock und Stab (Psalm 23) Und muss ich auch wandern durch das Tal des Schatten des Todes......ich bin gewiss, dass alles gut ausgeht
Römer 8,38: Nichts kann mich trennen von der Liebe Christi - kein Fair Game, keine Foltermethoden der österreichischen Justiz - keine Versuche, mich obdachlos zu machen (was durch das Verfahren 1 C 1474/ 15y fast Wirklichkeit wurde).
Gottes Wege sind hochelegant - hochpräzise - hochprofessionell - hochintelligent.
Wie sagte es Pastor Tom: Gott kommt nie zu spät. Und wenn Du meinst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
So war es dann auch, als mir die Wiener Justiz im Fair-Game-Verfahren Klage durch Frau Moser einen tollen Anwalt zur Seite stellte, der alles mit dem Anwalt der Gegenseite a priori vereinbarte.
Sogar die internen Vereinbarungen betreff Urteile bei der Wiener Justiz (Anwälte vereinbaren a priori die Urteile mit den Richtern und in der Loge)
wirkten in meinem Fall zum Guten mit.
Na - was sagt Ihr jetzt? Haben wir noch Worte? Manchmal nicht: Aber der Geist hilft unserer Schwachheit auf, wenn wir durch Fair-Game-Folter-Methoden so fertig gemacht worden sind, dass wir nicht mehr wissen, was wir beten sollen, was wir tun sollen.
Römer 8, 28:
Natürlich wirken auch die Lehrmethoden im Befreiungsdienst, die ich bei Derek Prince gelernt habe, zum MEGA-Guten mit.
In diesem Sinne schreite ich mutig ins Neue Lebensjahr:
Gottes Wege sind hochelegant - hochprofessionell - hochpräzise.
Die Buddhisten sagen: Karma sieht alles. Es entkommt niemand. Ich wollte meine eigenen Wege gehen und natürlich auch manchmal mich selbst rächen.
Auch hier half mir wieder die Derek-Prince-Methode: Proklamieren - Lobpreis - 2 Chronik 20 - Lobpreis - Lobpreis - Lobpreis inmitten der größten Widrigkeiten.
Römer 8,28 über alle Gerichtsakten proklamieren. Psalm 23 über mein Leben proklamieren.
Immer wieder über die widrigsten Situationen, durch die widrigsten Situationen hindurch den Lobpreis Gottes veranstalten, den Namen Jesu erheben, wenn Du in der größten Scheiße sitzt. Dies habe ich nicht in der katholischen Kirche gelernt, sondern in den US-Freikirchen. Jüngst wieder in einem Total-Chaos am Bahnhof in Rom und in Bologna Centrale.
Ihr habt nicht, weil Ihr nicht bittet - heisst es im Neuen Testament. Dieses ist ein Fundus und natürlich hat auch mitgewirkt, dass ich viel Latein und Alt-Griechisch gelernt habe - zum Guten zum Megaguten.
Man wollte mir wirklich an den Kragen.....besonders auch indem man von Firmen für Medizinische Software und aus dem Bundesrechenzentrum alte Spitalsdiagnosen von mir verkaufte - an alle möglichen Stellen.
Aber sogar das wirkt zum Guten mit - so wie natürlich meine Ausbildungen in SAP, Rechnungswesen etc....
Die Amerikanischen Pastoren sagten mir immer: Du kannst diesen Schweinhammer nicht mehr lebendig machen, aber was DEIN LEBEN betrifft: FÜR GOTT ist nichts unmöglich.
Gottes Wege sind hochelegant - hochpräzise - hochprofessionell.
Jeder kommt irgendwann mal dran - Karma sieht alles. Gott ist allwissend.
Ich habe überlebt - wirklich sehr schwierige Situationen.
"Wir wollen Ihnen doch alle nur helfen" sagte mein erster Sachwalter. Sogar dieses erste Verfahren hat zum Guten mitgewirkt. 12 P 34...BG Wien-Liesing.
Irgendwann habe ich begonnen, in meine Ordner diesen Satz zu schreiben:
Römer 8, 28. Ich habe natürlich Unmengen von Ordnern und die Fair-Gamer wollten, dass ich alles vergesse, weil ich ja psychisch krank bin.
Nun - dies ist nicht der Fall. Gott vergisst nicht. Irgendwann kommt jeder dran.
Wie aber mit meinen Feinden verfahren wird: Die tun mir jetzt schon leid.
Ich habe aber auch meinen Zynismus abgelegt. Ich konzentriere mich auf mich auf den SEGEN, der irgendwann durchbricht, wenn die Fair-Game, die mossad-Flüche, die pulsa-dinura endlich in meinem Leben gebrochen sind und ich zum großen Segen für andere werden kann: vor allem zum Segen für die tausenden entmündigten und entrechteten und enteigneten Menschen in Österreich.
PAX et BONUM
17.1.2020
Mag.a Rosemarie B. Hoedl
Initiative Gerichtliche Erwachsenenvertretung
Initiative Zivilrecht