Freitag, 17. August 2018

Exkurs Christov.Khol operation o - NIE SOLLST DU MICH BEFRAGEN

Exkurs: Ein Supertext auf der Seite von

https://alexandrabader.wordpress.com/2018/08/16/putin-bei-kneissls-hochzeit-eine-staatsaffaere/comment-page-1/#comment-16344

Mittlerweile gelöscht - passt nicht ins Mind-Control für die tapfere Frau A.

Schon lange hat mir ein Text nicht so gut gefallen wie jener auf A. B.s Seite ICH WUSSTE NICHT dass "die Bibel der Talmud für gojim" ist - der Autor entlarvt sich bei mir als Wiener mit dem Wort ZUCKERGOSCHERL Altgriechisch kann ich ein wenig - wenn auch nur Bibelgriechisch - Latein sehr gut - ich gehöre also zu den 2 Prozent der ELITE der MENSCHHEIT - DANKE

christov.kohl
13. August 2018 um 22:08

Zitat Anfang:

Auf dem Komposthaufen der Eitelkeiten, Befindlichkeiten, Traditionen und Religionen, der Wissenschaften, Erkenntnisse, Wahrnehmungen und Interpretationen gärt es. Sie emulgieren, reagieren, implodieren und explodieren unter Getöse, zu einem neuen Ganzen.
Das eine muß gehen und das andere darf kommen, so lehrt es uns die Geschichte. Während dieses ewigen Prozesses der Veränderung, immer begleitet von einer Art Gestank, je nachdem wie der Wind steht, ist der Fortschritt vom Rückschritt kaum zu unterscheiden. Der Kluge aber, kann es riechen.
Merke: Wisse nie mehr als du sollst und falls doch, profitiere davon und suche dir deine Freunde gut aus. Und mit anderen sprich übers Wetter.

Ob und zu welcher Gruppe man sich nun zugehörig betrachtet, soll und darf jeder für sich selbst entscheiden. Wissen und Bildung erhöhen die Wahlfreiheiten.
Ich bin leider vernünftig und lebe glücklich und angepasst. Ich hüte mich vor Profanen und Politikern, giftigen Schwammerln und Quatschköpfen, Rechthabern und Ideologen, ganz im paracelsischen Sinne. Und mache mir die Welt, wiediwidiwie sie mir gefällt. ZITAT ENDE

P.S.:
Die Bibel ist vielleicht nur eine gekürzte Sonderausgabe des „Talmud für Gojim“. 98% ihrer Anhänger können weder Latein noch Hebräisch, von Altgriechisch und Aramäisch ganz zu schweigen

Zitat Anfang Menschen lieben harte Arbeit und Fleiss, die Güte eines Handwerks und die Traditionen ihrer Vorfahren. Andererseits schätzen sie auch günstige Kredite, den Wohlstand und das Fett, das Gold, vielleicht auch die Bibel, den Koran oder sonstige Schriften und Lehren. Papier ist geduldig und für alle da. Und wer selig sein will, gehe friedlich in seinen Tempel. Zitat Ende


Zitat Anfang Andere Menschen lieben den Glanz der Diamanten, besitzen Aktien oder ererbtes Vermögen. Viele von ihnen besuchen Elite Unis um das Organisieren und Verwalten der Produktionsmittel für Reichtum und den Machterhalt zu erlernen. Sie lieben das Spiel der Märkte und Zinsen. Einige von ihnen auch Willkür und Diktatur, manche den Pentateuch und englischen Zwirn. Geld ist ungeduldig und flüchtig. Daher auch nie für alle verfügbar, obwohl es auch nur Papier ist. Wer reich sein will, folge dem Geld und lasse sich zeigen, wie es gemacht wird. Wir alle treffen Entscheidungen in unserem Leben und müssen handeln. Teils narzistisch, teils pervers oder kriminell, manchmal hochbegabt oder einfach humanistisch. Jeder auf seine Art. Trotzdem, leider Realität, bedingen wir einander. Ich behaupte sogar, die eine ist das Spiegelbild der jeweils anderen Gruppe. Der Unterschied liegt nur in der praktischen Verwendung des bedruckten Papiers, und dem Glauben samt Gehorsam, an seine Wirkung. Die Grenzen sind meist fliessend. Zitat Ende

wisse nie mehr als Du sollst (stell Dich blöd) und falls doch profitiere davon (mach es nicht so dumm wie die Hoedl und andere Missbrauchsopfer) suche Dir Deine Freunde gut aus - mit anderen sprich über das WETTER - 

Rosy ergänzt: Wirf die Perlen NICHT den Säuen zum Fraße vor....(berate nie jemanden Kostenlos - niemand dankt es Dir - sie nennen Dich dann boshafte Betschwester oder blade Blunzn obwohl Du sie vor dem Häfen rettetest


und gewisse Personen werden "befördert" falls sie zu gesellig sind (köstlich diese Ausdrucksweise) und ihr "ZUCKERGOSCHERLE" nicht halten wollen (diese Ausdrucksweise entlarvt den Autor, die Autorin als Wienerin.....) zuerst mit Klagen und Einschüchterungen (siehe Skandal um Rosy - Denunzierung auf pilz.at) bis hin zur Besachwalterung oder gar Gesinnungshaft im Maßnahmenvollzug (Autor ist juristisch gebildet..) DIE UNABHÄNGIGE JUSTIZ spielt alle Stückerl (auch diese Expression wieder Wienerisch) WENNS DENN SEIN MUSS (sind wir oder spielen wir den gschamigsten Diener um die Feinde der Machthaberinnen ganz elegant zu ent-sorgen....wenn es sein muss im WIENER NEUST BECKEN
Verwalten
Meistens aber nützt schon ein ausführliches Erstgespräch???? WOOO - da steh ich jetzt auf der Leitung .....unterirdisch zw. Stephansdom und Kärntner Strasse vielleicht???? JETZT DAS WICHTIGSTE WISSE NIE MEHR ALS DU SOLLST - wenn ja profitiere davon - ansonsten sprich über das WETTER OKAY ich mache nun einen zusätzlichen blog über DAS WETTER - und meine Mündelmenues (EINE FRAU GEHÖRT HINTER DEN HERD und am Sonntag brav in die Gemeinde - war ich sogar am Sonntag) ....da bin ich schon auf dem richtigen Wege......im richtigen Moment die Goschn halten - das kann lebensrettend sein - ich war schon mehrmals bei Strafprozessen als Zuseherin....

Anmerkung - Postskriptum: Es gibt viele Fakes - auch Mündelfakes.....

Zitat des Tages Ich bin soooo froh dass ich nicht sooo reich bin wie Niki Lauda oder M. Schuhmacher.....es ist furchtbar wenn man wegen Geld zum TARGET wird....

links 

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Zauberfl%C3%B6te#Zusammenfassung

https://www.amazon.de/%C3%96sterreichs-Justiz-Fall-sich-selbst/dp/1521305242/ref=asap_bc?ie=UTF8

https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Oluja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.