Dienstag, 20. August 2019

Es ist zwar alles net wohr aber mich unterhalts

Erinnerungen einer sappressive person (a new man - a new world order)

Anlässlich der aktuellen Ereignisse muss ich ganz weit ausholen:

Ende der 80-der Jahre studierte ich in Graz (Steiermark). Ein Universitäts-Assistent, der im Verdacht stand, homosexuell zu sein, aber eine akademische Karriere einschlagen wollte, bat mich ihn zu Konzerten und ins Grazer Schauspielhaus zu begleiten (als Alibi-Frau)

Da sahen wir auch öfter Eberhard Harnoncourt mit seiner entzückenden jungen Frau im Schauspielhaus.

Kurz danach träumte ich (die ich oft mit dem Fahrrad durch Graz fuhr, an die Uni etc...)dass Eberhard in einen Unfall verwickelt war.

Sein Onkel Philipp war ein Professor von mir an der Uni und sehr streng.

Tatsächlich gab es dann eine furchtbare Tragödie. Eberhard Harnoncourt und seine Frau starben bei einem Unfall.

Meine Nachhilfe-Lehrerin (siehe Foto) hat mich oft darin bestärkt, meinen Visionen und Träumen Beachtung zu schenken. Sie wurde von ihrem Ex-Mann (einem weltbekannten Professor der Medizin)"Zigeunerin" genannt. Sie war aus Siebenbürgen (Rumänien) gebürtig, kam aber am Ende der Habsburger-Monarchie als Kind nach Graz.

Da Studium und seherische Fähigkeiten im roten Wien als "Krankheit" abgetan wurden, habe ich beides verleugnet, verleugnen müssen.

Anlässlich meines Rauswurfes aus dem BRZ begann aber wieder eine Zeit der Visionen.

Übrigens hat der berühmte Psychiater Prof. Axel Neumeister bereits in den 90-er Jahren gemeint (man versuchte mich 1994 durch eine Schlafkur zu ermorden): Ich solle um jeden Psychiater einen riesigen Bogen machen, weil man könnte mir meine seherischen Fähigkeiten als Krankheit auslegen (was man dann auch tat).

novomatic-Skandal erinnert mich an meine Vision als ich im Krankenstand (zunächst) fristlos entlassen wurde.

Ich schlief die ganze Nacht nicht: Danach

Vision: Ground Zero in Wien Mitte. Harald Neumann (brz/novomatic)schwebt als Fürst der Finsternis (Meister der Groß-Loge Fledermaus im Fledermaus-Kostüm, Schlaraffen) über Ground Zero Wien-Mitte. Ich schwebte in Mitten der Hunderten verkohlten Leichen als blaue Lichtkugel davon. Heute verstehe ich den Traum. Epstein auf Österreichisch.


1. Mai 2008: Traum vom Kampf mit dem Nazi-Dämon im Keller des Bundesrechenzentrums (Rumpelstilzchen: Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß). Der Dämon verwandelte sich in einen Bundesheerpanzer.

Rund um die Klage der Ex-Kollegin aus dem Bundesrechenzentrum aktivierte sich wieder meine seherische Fähigkeit.

Offenbar sind dies Träume so wie z.B. Joseph im Alten Testament auch Träume von Gott erhielt, die ihn überleben ließen.

Im März 2017 träumte ich folgendes (es war kurz vor der Hauptverhandlung am 7. April 2017)

Ein alter VW-Golf wartet vor der Wohnung der Klägerin in Wien-Meidling. An Bord: Ex-Chefs aus dem BRZ und BMF sowie ein ehemaliger Kollege. Man lockt sie in eine Falle. Ich sehe ihre Küche ganz genau im 5. Stock. Ich weiß ja seit langem wo sie wohnt, außerdem ist der Wohnsitz in der Klage genannt.

Ihre Überreste füllt man in einen dunkelgrauen Müllsack, fährt damit in die Slowakei bzw. an eine Stelle bei der Donau, wo man nichts sieht. Grauenhaft dieser Traum Siehe dazu auch
Adrian Holl. und Petra Pag.

Exkurs: Die Vampire in der Slowakei und Rumänien waren schon immer die Schlimmsten. Zum Glück habe ich die Gabe mich verrückt zu stellen, bzw. Verrückt zu wirken. "Den Verrückten gehört die Welt".

Die schärfsten Visionen hatte ich aber im Mai 2017: Bestärkt und geschützt durch meinen Ex-Sachwalter und Anwalt gegen M. (Spitzname "Kohly") wagte ich den Gang in die Gedenkkeller der Rauhensteingasse. O my God. Da wirst Du ehrfürchtig. Deswegen hatte ich auch gar keine Angst mehr, dass mich irgend jemand finanziell vernichten könne.

Vorerst habe ich die direkte Konfrontation mit den Satanisten gewonnen (in memoriam Derek. Ich habe zumindest physisch überlebt auch dank Proklamation Eph 6.

Nun zum 23.2. und die tragischen Schicksale der österreichischen Sozialminister:

Warum gehe ich an einem 23.2. nicht zu Gericht? Damit habe ich sogar den psychopathischen Gutachter Dr. St. zum Lachen gebracht! (siehe auch Hackenmorde von Hietzing, die natürlich nicht zum Lachen waren)

in memoriam

Dr. Sabine Oberhauser
Alfons Dallinger
Häuser Rudolf

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_%C3%B6sterreichischen_Sozialminister

20. August 2019 (20.8.2019: 8 plus 1 ist 9, 8 minus 2 ist 6)

Post-Skriptum 1: Natürlich soll man nicht alles sagen, man bedenke nur, wie SeherInnen in Diktaturen behandelt wurden und werden. Daher ist und bleibt die psychiatrische Diagnose lebensrettend.

Man stellt sich deppert und wartet wer als Nächster dran kommt. So fährt man am besten.
Da sind auch Leute dabei, die für hna ausgedient haben und nun als freischaffende Denunzianten ihr Dasein fristen müssen und ebenso wie die von ihnen denunzierten Mündelinnen um Essen betteln müssen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.