Mittwoch, 30. Januar 2019

#Personalmangel bei Justiz: Ein Mündel bewirbt sich um Aktenordnen im Aktenkrieg


#aktenstau #aktenkrieg an meinem #Pflegschaftsgericht Wien 23: "Eine Kollegin hat weinend das Gerichtsgebäude verlassen, weil sie nicht mehr kann" 
Schauplatz: Bezirksgericht/ Pflegschaftsgericht Wien 23 
Soll ich nun ein schlechtes Gewissen haben oder mich ehrenamtlich/ geringfügig zum Aktenordnen bei der Justiz bzw. meinem sehr geliebten Pflegschaftsgericht (im Sinne von Feindesliebe) melden???

Keine Fotobeschreibung verfügbar.


Anmerkung: Ich habe Arbeitsverbot als #Sap-consultant - aber nicht im ehrenamtlichen Bereich - zumindest ist mir das nicht ausdrücklich mitgeteilt worden (bzw. an AMS) 

Bild könnte enthalten: Innenbereich

ICH HOFFE ICH BIN NICHT DER HAUPTGRUND FÜR DIE NERVENZUSAMMENBRÜCHE der armen Rechtspflegerinnen und Kanzleihelferinnen am Pflegschaftsgericht...PIKANT - die Kanzleileiterin von BG 23 hat in das FINANZ_RESSORT gewechselt (mit Provisionen) I AM LYING ON THE GROUND because of LAUGHING...siehe dazu Bestellung der 11 Jahre rückwirkenden Entmündigung durch BMF/ BRZ am Pflegschaftsgericht Wien 23...

Siehe dazu auch Bestellung der 11 Jahre rückwirkenden Entmündigung bei der Kanzleileitung selbigen Bezirksgerichtes!!!! 



Keine Fotobeschreibung verfügbar.

http://entmuendigungwienbezirksgericht23.blogspot.com/2018/06/chronologie-einer-entmundigung-2000-bis.html

ICH HOFFE ICH BIN NICHT DER HAUPTGRUND FÜR DIE NERVENZUSAMMENBRÜCHE der armen Rechtspflegerinnen und Kanzleihelferinnen am Pflegschaftsgericht...PIKANT - die Kanzleileiterin von BG 23 hat in das FINANZ_RESSORT gewechselt (mit Provisionen) I AM LYING ON THE GROUND because of LAUGHING...siehe dazu Bestellung der 11 Jahre rückwirkenden Entmündigung durch BMF/ BRZ am Pflegschaftsgericht Wien 23...

Pflegschaftsakte Mag. Hoedl 

https://www.profil.at/ausgaben/profil-1905

Keine Fotobeschreibung verfügbar.


dazu kann ich nur sagen: wer zuletzt lacht - lacht am besten ...FASCHING IST
Verwalten


Petra LFrau hödl das die Bezirksgerichte mit Sachwalterschaft schlampig arbeiten,das ist eh schon längst bekannt. Mit da zu die Anwälte die Sachwalter Sachwalterin machen.
Verwalten


Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl genau so ist es....und nun wissen den Grund - es ist der Personalmangel und die nervliche Überforderung der Kanzleikräfte - vielleicht braucht auch das Justiz-Personal bald einen Sachwalter - aus psychischen Gründen...
Petra L Ich glaube die werden mehr brauchen als das Frau Hödl. Die Bezirksgerichte haben sich schaden an gerichtet omg. Den sachwalterschaft gibt es seit 1.7.18 nicht mehr. So die Gerichte müssen aber mit Sachwalterschaft auch weiter machen. Den die haben das selber versäumt zum über prüfen. Okay vielleicht ist es bei einigen geschehen schon. Aber es wird niemals bis 2024 geklärt werden. Weil sich Sachwalter Sachwalterin in gerichtlich erwachsen Vertreter Vertreterin um benannt haben. So die dürfen vom Gesetz her nicht mehr alles an sich reißen. Ja ich weiß das es den noch gemacht wird. Es wird sehr sehr hart werden.

Verwalten


Rose-Marie Ludmilla Baumann-Hödl die Frage ist nur: Bezahlt dann der Steuerzahler/ die Steuerzahlerin die psychiatrische Behandlung/ Krankenstände der RichterInnen, STaatsanwälte, RechtspflegerInnen??? Anmerkung dazu: die frühere Leiterin des obig genannten Bezirksgerichtes musste nach mehreren Nervenzusammenbrüchen (nicht ich war Schuld - sondern Eltern ohne Rechte, von denen sie sich bedroht fühlte) in einen Hinterzimmer-Job ins Justizministerium VERSETZT werden.....sie hatte einfach nur mehr große Angstzustände...
Verwalten


Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.